Skip to main content

Bio Gemüsedünger

Die biologische Erzeugung von Lebensmitteln verbreitet sich immer mehr. Auch in den heimischen Gemüsegärten setzen sich biologische Dünger durch. Neben den altbekannten biologischen Düngemitteln, beispielsweise selbstgemachten Jauchen, gibt es inzwischen auch eine große Bandbreite an Biodüngern im Handel.

Gemüse aus dem Garten

Gemüse aus dem Garten

Welche Arten von Bio Gemüsedünger gibt es?

Ein Biodünger unterscheidet sich zu anderen Düngemitteln durch seine spezielle Zusammensetzung. Er besteht in der Regel auf tierischen oder pflanzlichen Stoffen, darüber hinaus manchmal auch mineralischen Stoffen. Eine Besonderheit von Biodüngern ist ihre bioeffektive Funktionsweise: Durch enthaltene Mikroorganismen ermöglicht der Einsatz von Biodüngern, im Boden und in pflanzlichen und tierischen Abfällen vorhandene Nährstoffe zu lösen und nutzbar zu machen.

Weit verbreitet ist seit langer Zeit der Einsatz von Tierdung als Biodünger. Verottender Tierdung setzt die Nährstoffe und Spurenelemente für Gemüsepflanzen stückweise frei und gilt, je nach Tierart, als einer der effektivsten organischen Dünger. Auch Schlachtabfälle, wie Hornspäne, besitzen diese Eigenschaft und werden als langsam verottender Stickstoffdünger eingesetzt. Während sich der Einsatz und vor allem die Beschaffung von Tiermist oft schwierig gestaltet, basieren viele Bio Dünger auf Tierdung. Diese lassen sich gut dosieren und relativ einfach anwenden. Gerade in städtischen Gärten bieten sie eine gute Alternative zu anderen Düngern. Ein sehr beliebter Bio Gemüsedünger ist sicherlich Pellets aus Pferdemist.

Naturen Bio Pferdedung, Anwendungsfertiger natürlicher Bodenverbesserer und Dünger, 20 kg für bis zu 200 m²
63 Bewertungen
Naturen Bio Pferdedung, Anwendungsfertiger natürlicher Bodenverbesserer und Dünger, 20 kg für bis zu 200 m²
  • Anwendungsfertiger, geruchsarmer Stallmist in Pellets aus nicht-industrieller Tierhaltung Natürlicher organischer Dünger NPK 2-2-2
  • 3in1: Bodenaufbereiter, Bodenverbesserer und Startdünger für Zierpflanzen, Obst, Gemüse und Rasen
  • Ideal bei der Neuanlage von Beeten und Hochbeeten, für den Rasen und bestehende Pflanzungen Besonders bei Rosen und Rhododendren beliebt Gut abgelagert, keine Verbrennungsgefahr von Jungpflanzen
  • Bis zu sechs Monaten Langzeitwirkung, es besteht keine Gefahr der Überdüngung Gute Wasserspeicherfähigkeit Die Pellets haben eine gute Wasserspeicherfähigkeit und können das 3-fache des Eigengewichtes an Wasser aufnehmen
  • Reiner Naturdünger ohne chemische Zusätze, verwendbar im ökologischen Landbau

Ein weiterer organischer Dünger sind verottende Pflanzenreste. Das Unterheben von Komposterde bringt nicht nur Nährstoffe, sondern auch notwendige Mikroorganismen in den Gartenboden ein.

Viele Anbieter vereinen unterschiedliche Düngemittel zu einem Komplett-Dünger. Der Bio Dünger muss dadurch zwar häufiger als konventionelle Düngemittel eingesetzt werden, lässt sich aber über die Jahreszeiten hinweg einfacher dosieren und anwenden.

Auch Gesteinsreste, die Mineralien liefern, sind biologische Düngemittel. Sie können entweder pur oder als Bestandteil von Bio Düngern verabreicht werden.

Wofür eignet sich Bio Gemüsedünger und welche Vorteile gibt es?

Bio Gemüsedünger eignen sich für alle Obst- und Gemüsesorten. Für manche Sorten und Pflanzenfamilien werden darüber hinaus spezielle Bio Düngemittel angeboten, die auf deren Ansprüche zugeschnitten sind. Für größere Erträge lohnt sich der Einsatz von Bio Spezialdüngern.

Vorteilhaft ist, dass Bio Dünger durch die langsame Abgabe ein Überdüngen fast unmöglich machen. Gerade Saatgut und junge Pflanzen, die durch hoch konzentrierte Nährstoffe leicht Schaden nehmen, profitieren von dieser Art der Düngung.

Wichtige Nährstoffe und Spurenelemente für heimische Obst- und Gemüsepflanzen sind neben Stickstoff, Phosphor, Stickstoff, Schwefel, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Durch den Einsatz von Bio Düngern lassen sich diese in der Regel gut decken.

Über die Nährstoffversorgung hinaus verleihen die enthaltenen Inhaltsstoffe von biologischen Düngern, wie Pflanzenreste, dem Boden eine gute Struktur. Dadurch verbessert sich das Wurzelwachstum.

Auf sehr nährstoffarmen Boden kann es jedoch mitunter schwer sein, allein durch Bio Dünger eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Dehner Bio Gemüse-Dünger, flüssig, 1 l, für ca. 150 l
65 Bewertungen
Dehner Bio Gemüse-Dünger, flüssig, 1 l, für ca. 150 l
  • Organisch-mineralischer NK-Flüssigdünger 3,5+6 speziell für Gemüse
  • Enthält alle wichtigen Nährstoffe, ökologisch wertvoll
  • Ausreichend für ca. 150 Liter Gießwasser
  • Für gesundes Wachstum und reiche Ernte

Bio Gemüsedünger kaufen – worauf sollte man achten?

Im Bereich der Bio Dünger unterscheiden sich die Produkte nicht nur durch ihre unterschiedlichen Anwendungsgebiete, sondern vor allem auch durch ihre Zutaten. Für viele Gemüsegärtner spielt dabei auch die nachhaltige Gewinnung von Düngemitteln eine Rolle. Unabhängig von speziellen Düngern beispielsweise für Tomaten oder Beerensträucher.

Langzeitdünger auf biologischer Basis, beispielsweise der Langzeit Tomatendünger von Neudorff, erleichtern das richtige Dosieren. Je nach Anbauart werden auch spezielle Bio Dünger angeboten: Die Firma Compo hat so einen Dünger speziell für Hochbeete entwickelt, der mit Schafswolle angereichert ist. Solche Produkte lassen sich häufig leichter anwenden, als ein gewöhnlicher NPK Dünger auf Bio Basis. Diese, beispielsweise von der Obi Eigenmarke, sind jedoch etwas günstiger. Neben dem Fachhandel für Gärtnerbedarf bieten auch größere Baumärkte inzwischen eine breite Auswahl an Bio Düngern von Herstellern wie:

  • Neudorff
  • Compo
  • Hauert
  • Vitanal
  • Biplantol
  • Mairol

Wer sich unsicher ist, sollte die Dosierung, sowie die Anwendungshäufigkeiten der Dünger miteinander vergleichen. Hier lässt sich oft noch Geld einsparen, indem ergiebigere Produkte gewählt werden.

COMPO BIO Naturdünger mit Guano für alle Gartenpflanzen, 3 kg
94 Bewertungen
COMPO BIO Naturdünger mit Guano für alle Gartenpflanzen, 3 kg
  • Hochwertiger Biodünger mit 30% natürlichem Guano, Versorgung von Gartenpflanzen aller Art sowie Obst und Gemüse für mehrere Wochen
  • Natürliche Wuchskraft in reinster Form: Seevogel Guano als wertvoller, natürlicher Nährstofflieferant, Versorgung der Pflanze mit Guano Vitalstoffen, wertvollem Gesteinsmehl und Kalium aus Meeresablagerungen, Stärkung der Widerstandskraft
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung der Düngeperlen auf dem Boden mit Dosierhilfe, Oberflächige Einarbeitung in die Erde (ggf. Vorbereitung von Löchern), Anschließend ausreichende Bewässerung
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe, Dünger für den ökologischen Landbau geeignet, Verbesserung der Bodenstruktur, Aktivierung des Bodenlebes und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit und Humusbildung
  • Lieferumfang: 1 x COMPO BIO Naturdünger Guano, 3 kg, Art.-Nr.: 12451

Wie wendet man Bio Gemüsedünger richtig an?

Diese Aussage lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Wichtig ist aber, dass die empfohlene Dosierung nie überschritten werden sollte. Auch ist es sinnvoll, nur bei bewölktem Wetter und nicht allzu großer Hitze zu düngen, um Schäden an den Pflanzen zu vermeiden.

Um die Art des Düngers noch besser auf den Boden abzustimmen, bietet sich ein Ph-Test an. Der Ph-Wert des Bodens sollte dabei zwischen 5,5 und 6,5 liegen. Auch der Zustand bestehender Pflanzen kann Aufschluss auf die Bodenbeschaffenheit geben: Dazu zählen beispielsweise gelbe Blätter.

Fazit:

Gemüse biologisch düngen, ist durch die große Auswahl an Bio Düngern ohne großen Aufwand und relativ kostengünstig möglich. Wer keine Lust oder keine Zeit hat, selbst Düngemittel wie Jauche oder Kompost anzusetzen, der findet gute Alternativen im Handel.