Skip to main content

Bio Blumenerde

Wir erfreuen uns fast jeden Tag daran. Blumen in ihren schönsten Formen. Doch damit die meisten Gewächse richtig erblühen und in ihrer vollen Pracht aufgehen, ist die richtige Bio Blumenerde der Erfolgsbaustein Nummer 1. Was es dabei zu beachten gibt, beleuchten wir in unserem Ratgeber.

Bio Blumenerde

Bio Blumenerde

Welche Arten von Bio Blumenerde gibt es?

Bei der Aussaat neuer Pflänzchen setzt man am besten auf sogenannte Anzuchterde. Hier steht das schnelle Wachstum der neuen Pflanzen im Vordergrund. Es handelt sich um besonders feine Erde, die den kleinen Samen ein einfaches Aufkeimen nach der Aussaat ermöglichen.

In Gartenfachmärkten findet man oftmals sogar spezielle Kräutererde im Sortiment. Diese ist, wie der Name schon sagt, für den speziellen Anbau von Küchenkräutern geeignet. Sowohl Anzuchterde und Kräutererde besitzen als Inhaltsstoffe kaum Düngeanteile. Kleinsten Keimen ermöglicht das einen optimalen Nährboden im Anfangsstadium des Wachstums.

Für Balkonblumen oder diverse Gemüsearten setzt man bevorzugt auf herkömmliche Bio Blumenerde oder Gartenerde. Im Vergleich zur Anzuchterde ist hier langsam wirkender Dünger enthalten. Damit wachsen den meisten Blumenarten oder Gemüsebeeten auch nach mehrwöchigen Lebensphasen immer wieder neue Blüten oder Früchte. Alternativ kann man in Baumärkten, wie Hornbach, Dehner oder OBI, mitunter sogar spezielle Erde für spezielle Pflanzen, wie zum Beispiel Orchideen kaufen.

Pflanzwerk Pflanzkübel Quellerde Blumenerde Pflanzerde 20 Liter *100% Bio* *100% TORFFREI* *QUALITÄTSWARE*
42 Bewertungen
Pflanzwerk Pflanzkübel Quellerde Blumenerde Pflanzerde 20 Liter *100% Bio* *100% TORFFREI* *QUALITÄTSWARE*
  • Pflanzwerk Quellerde - Qualitätsware - 2x 650g Brikett = ca. 20 Liter Erde - Ideal für die Indoor & Outdoor Nutzung - *Original Pflanzwerk-Pflanzkübel finden Sie ebenfalls hier bei Amazon!*
  • Hochwertige und torffreie Kokoshumus-Blumenerde zur idealen Pflanzenaufzucht. Idealer Mineralstoffspeicher, bestens geeignet als Einstreu oder Bodengrund, umweltfreundlich, ungedüngt und 100% biologisch abbaubar. Garantiert frei von Düngemitteln, Farb- oder Konservierungsstoffen.
  • 100%iges Naturprodukt - Biologisch abbaubar - PH neutral - maximale Lebensdauer - hohe Saugfähigkeit - Garantiert torffrei & ungedüngt
  • Hervorragende Wurzelhaftung und lockere Struktur für optimale Wurzelbelüftung. Pur oder mit anderen Substraten gemischt zu verwenden. Ergibt durch Zugabe von 4-5 Litern Wasser ca. 10 Liter lockere, hochwertige Blumenerde.
  • Anwendung : Einfach den ausgepackten Quellerde-Block in einen 10 Liter Eimer legen und 4-5 Liter lauwarmes Wasser hinzugeben. Nach ca. 15 Minuten ist die Erde bereits aufgegangen und gebrauchsfertig. Um den Quellvorgang zu beschleunigen, den Humus einfach durchmischen. Zusätzlich empfehlen wir, die fertige Erde mit unserem original Pflanzwerk Universal Langzeitdünger anzureichern.

Wofür eignet sich Blumenerde und welche Vorteile gibt es?

Blumenerde bildet grade in selbst angelegten Beeten oder Gewächshäusern den natürlichen Lebensboden nach. Auch in Pflanztöpfen oder Hochbeeten wird somit ein möglichst naturgleicher Nährboden nachempfunden, was die Pflanzen besonders gut wachsen lässt. Biologisch einwandfreie Erde ist nicht nur für Pflanzen selbst ideal, sondern auch beim Herstellen der Erde wird darauf geachtet, diese umweltfreundlich zu produzieren. Beispielgebend ist hier der Bestandteil Torf. Mit Torf wird in vielen Regionen Raubbau betrieben und Moore trocken gelegt. Mit dem Kauf von torffreier Erde trägt man nicht nur zum Pflanzenwachstum bei, sondern auch zum Erhalt von Mooren und Lebensräumen.

Wie sollte optimale Blumenerde sein?

Das ist hauptsächlich davon abhängig, um welches Gewächs es sich handelt. Damit steht und fällt die Auswahl der am besten geeignetsten Erde. Die meisten Beetpflanzen bevorzugen einen pH wert von 6-8. Somit ist hier eine normale, torffreie Blumenerde vollkommen ausreichend, welche vergleichsweise günstig ist. Rhododendren oder auch diverse Azaleenarten wäre dieser Boden bereits zu sauer.

Blumenerde kaufen worauf sollte man achten?

Beim Kauf von Blumenerde achtet man in der Zusammensetzung auf einen hohen Anteil von Humus und vermeidet Torf. Das erspart viel Arbeit beim Verarbeiten der Erde. Durch den zusätzlichen Anteil an Humus lässt sich die Erde besser eingeben. Hersteller wie Compo, Floragard oder auch Seramis verwenden hier fast ausschließlich natürliche Bestandteile und verfügen im Bereich Blumenerde über große Erfahrung. Markenerde erhält man im Fachhandel ab 11 Euro je 50 Liter Sack. Das geht oftmals mit einem höheren Preisniveau einher, man erhält allerdings ein hochwertiges, vor allem aber auch torffreies Bio Substrat.

Im Grunde gilt also: Je weicher die Erde, desto mehr Wasser kann dort gespeichert werden. Somit liegen mehr Nährstoffe an der Wurzel an, die der Pflanze alle notwendigen Mineralien liefern kann. In Kombination mit einem, daraus folgenden festen Stand der Wurzel, ergibt sich somit die perfekte Bio Blumenerde.

Bio Kräutererde torffrei 10 Liter – Kokosmark, Holzfaser, Kompost – Spezialerde ohne Torf für alle Kräuter – Bio-Qualität – biologisches Naturprodukt – Gärtnerqualität von Kölle’s Bio
  • Torffreie Kräutererde in Bio-Qualität (Kokosmark, Holzfasern, Kompost)
  • biologisches Naturprodukt nach EG ߖko Verordnung
  • entspricht den Richtlinien der Bioverbände
  • optimale Nährstoffversorgung aller Küchen- und Gartenkräuter
  • 10 Liter torffreie Bio-Kräutererde von Kölle’s Bio