Skip to main content

Kuhmist als Dünger – Gartenratgeber

Kuhmist ist ein organischer, natürliche Dünger, der heute wie damals zur Steigerung der Ernteerträge verwendet wird. Denn spätestens seitdem Rinder unsere Pflüge über die Felder zogen, konnten Bauern erkennen, dass der tierische Dung dem Wachsen und Gedeihen der Pflanzen gut tat. Schließlich entzieht eine jede, auf einem Acker gesäte Pflanze dem Boden seine Nährstoffe, um selbst wachsen und Früchte tragen zu können. Kommt es zur Ernte, werden die zuvor im Boden enthaltenen Nährstoffe und Mineralien, in Form der geerntet Früchte im wahrsten Sinne des Wortes “vom Felde getragen”. Hier kommt der Rinderdung ins Spiel. Wird dieser auf den Feldern verteilt, so erhält der Boden seine Nährstoffe zurück. Doch auch während die Pflanzen wachsen, ist das düngen mit Kuhmist von Vorteil. Es lässt die Pflanzen gesünder, schneller und ertragreicher wachsen.

Kuhmist als Dünger

Kuhmist als Dünger

Was ist Kuhdung?

Sprechen wir von Rinderdung, dann meinen wir die Exkremente unserer Kühe und Rinder. Gedüngt wird also mit Kuhfladen. Ein klassischer Kuhfladen kann, gerade ausgeschieden, bis zu 2 Kilo auf die Waage bringen und hat in der Regel einen Durchmesser von bis zu 30 cm. Ein durchschnittliches Rind kann zwischen 8 und 10 Kuhfladen pro Tag produzieren. Das ist pro Tier jede Menge Dünger für Feld und Acker.

Inhaltsstoffe

Eigentlich verwunderlich, denn Rinder sind Wiederkäuer, doch Kuhdung verfügt, verglichen mit anderen organischen Düngern, einen, wenn ich ausgewognen, doch niedrigen Nährstoffgehalt. Um ein gutes Ergebnis beim Düngen mit Kuhdung zu erhalten, ist es wichtig, dass der verwendete Kuhmist eine gewisse Reifezeit hat. Bevor Rinderdung also als Dünger benutzt wird, sollte dieser einige Monate lang lagern. Je nach Futter ist der Nährstoffgehalt sehr schwankend. In der Regel kann man aber von folgenden durchschnittlichen Arten ausgehen: 0,4% Phosphat, 0,5% Stickstoff, 0,7% Kalium sowie diverse Spurenelemente.

Was macht Kuhmist als Dünger so besonders?

Zum einen war Kuhdung der klassische Dünger früherer Bauern. Denn er war einfach vorhanden und machte es den Bauern einfach ihre Felder zu düngen. Heute zählt dieses Argument nicht mehr. Dennoch bringt das Düngen mit Kuhmist gewisse Vorteile mit sich. Wird langfristig Kuhdung in den Boden eingearbeitet, verbessert es dessen Struktur. Das liegt daran, dass das im Kuhmist enthaltene Stroh, durch die Lagerung, zu Humus verwandelt wird.

Wie werden Kuhdung Pellets hergestellt?

Kuhdung Pellets sind heutzutage für uns Stadtmenschen die geeignete Lösung, möchten wir unseren Garten mit Kuhmist düngen. Diese gibt es im Fachhandel zu kaufen. Dabei handelt es sich um nichts anderes als gut getrockneten Kuhmist, der in Pelletform gepresst worden ist. Beim sogenannten Pelztieren wird der Kuhmist also unter starke Hitzeeinwirkung getrocknet. Dies hat den Vorteil dass schädliche Keime, sämtliche Chemikalien und vor allem Medikamentenrückstände “verbrannt” werden.

Welche Arten von Kuhdung gibt es?

Wer keinen “frischen” Dung von seinem Bauern des Vertrauens kaufen kann, der kann auf Pellets zurückgreifen. Diese zwei Arten sind die gängigen Düngerformen.

Für welche Pflanzen eignet sich Kuhmist als Dünger und warum?

Der Rindermist ist ein Allround-Talent, denn er kann als Allzweckdünger für jede Pflanze genutzt werden. Deswegen kommt er auch häufig als Grunddüngung zum Einsatz. Egal ob Gemüse, Obst oder das Rosenbeet, selbst bei Gehölzen und Rasen wirkt der Rindermist wahre Wunder. Dies vor allem auch deswegen, weil seine Wirkung sehr langandauernd ist.

Wie wende ich Kuhdung Pellets oder Kuhmist genau an?

In der Regel reicht es alle zwei Jahre den Garten und seine Beete mit Mist zu düngen. Dazu wird der Mist gleichmäßig auf den Boden aufgetragen und die Erde geharkt. Dies sollte immer einige Wochen vor der Bepflanzung der Beete geschehen. Das gleiche Verfahren gilt für die Verwendung von Pellets. Wichtig dabei sind die Herstellerangaben, sodass nicht überdüngt wird. Wird direkt gepflanzt und gedüngt, ist ein Loch auszuheben, dass mit Kuhmist oder Bettes gefüllt wird, bevor die Pflanze eingesetzt wird.

Kuhdung kaufen – Unsere Tipps

Kuhmist ist nicht gleich Kuhmist. Es gibt Unterschiede. Deswegen stellen wir im Folgenden die drei besten Produkte zum Düngen mit Kuhfladen vor.

KAS-Rinderdung

Hier erhält man reinen, organischen Kuhmist, der als organischer Universaldünger für den eigenen Garten genutzt werden kann. Praktisch zu dosieren und geruchsfreundlich. Mit reichhaltiger Ernte und wohlschmeckenden Früchten.

Erfahrungsbericht:

Die Kunden sind sehr zufrieden, berichten von einfacher Anwendung und erstklassigen Ernteergebnissen.

KAS-Rinderdung 100% Reiner Kuhmist als Universaldünger für Haus und Garten in staubarmen Pellets gepresst NPK 2,7-3,1-5,0 (25kg)
29 Bewertungen
KAS-Rinderdung 100% Reiner Kuhmist als Universaldünger für Haus und Garten in staubarmen Pellets gepresst NPK 2,7-3,1-5,0 (25kg)
  • organischer Naturdünger für alle Bereiche, egal ob Obst und Gemüse, Zierpflanzen und Sträucher in Ihrem Garten
  • natürliche Langzeitwirkung
  • praktisch pelettiert zur einfachen Verarbeitung
  • NPK 2,7 - 3,1 - 5,0
  • geruchsfreundlicher und sauberer als frischer Kuhmist

Beckmann-Rinderdung

Mit diesem Dünger kann man besonders umweltbewusst und nachhaltig Düngen, während gleichzeitig Boden und Pflanzen über einen langen Zeitraum, gleichmäßig mit Nährstoffen versorgt werden. Besonders wertvoll sind die Nährstoffangaben.

Kundbewertung:

Die Kunden sind besonders mit dem Preis-Leistungsverhältnis zufrieden. Sie sprechen von einem “normalen” Dünger, mit hervorragender Leistung und schmackhaften Ergebnissen.

Rinderdung 25 kg
15 Bewertungen
Rinderdung 25 kg
  • organischer Gartendünger
  • humusbildend und wertvoll
  • gut durchkompostiert
  • für die umweltbewusste Düngung
  • anhaltende, gleichmäßige Nährstoffversorgung

Zingster-Rinderdung

Hier erhält man richtigen Dung, der nicht pelletiert ist. Das ist selten. Dennoch ist das Produkt bio und eigenen sich für alle Gartenpflanzen. Überdüngen ist mit diesem Dünger nicht möglich.

Kunden freuen sich über die geringe Geruchsbelastung und die einfache Verarbeitung. Besonders Erdbeeren scheinen diesen Dung zu mögen und besonders groß und schmackhaft zu wachsen.

Zingster Rinderdung 25 kg
21 Bewertungen
Zingster Rinderdung 25 kg
  • 3 x 20 Liter aus eigener Herstellung
  • geruchlos, weitgehend unkrautfrei
  • naturbelassen, nicht pelletiert
  • aus Kuhfladen hergestellt
  • geeignet für alle Pflanzen, keine Überdüngung möglich