Skip to main content

Katzenabwehr im Garten – Wie vertreibe ich sie?

Grundsätzlich ist ein Garten ein Stück Natur in dem auch Wildtiere wie Igel, Marder, Vögel, ihre Hinterlassenschaft ablegen.

Bevor man sich über die Katze vom Nachbar ärgert, sollte man sich eine Übersicht verschaffen, von wem das Häufchen stammen kann. Katzen vergraben normalerweise ihren Output. Kater – also männliche Katzen – markieren ihr Revier. Sie bespritzen mit Katzenurin Sträucher, Bäume, Pflanzen, Blumen. Das kann schon unangenehm riechen. Hinzu kommt ihr lautstarkes Liebeswerben, das für den Menschen sehr schlafraubend sein kann. Raufende Kater, die ihr Revier verteidigen, nehmen keine Rücksicht auf das liebevoll gestaltete Blumenbeet.

Katzenabwehr im Garten

Katzenabwehr im Garten

Ist Katzenabwehr erlaubt?

Das Grundgesetz stellt fest, dass Tiere artgerecht gehalten werden sollen. Die Haltung in Form eines freien Auslaufes entspricht dem Bedürfnis der Tiere nach eigenständiger, autonomer Lebensführung, die besonders bei Katzen stark ausgeprägt ist.

Ein Grundstücksbesitzer muss eine fremde Katze in seinem Garten laut Gesetz zwar tolerieren, jedoch kann der Gartenbesitzer den Zutritt durch Katzenabwehr Maßnahmen sichern und sich so gegen Schäden durch Katzenkot im Garten sowie gegen Katzenurin schützen.

Wie kann ich Katzen vom Grundstück fernhalten

Katzen folgen ihrem Bewegungsschema und richten nicht böswillig Schaden an. Im Grunde reicht es, ihr Bewegungsschema zu unterbrechen. Liegt der Garten zwischen hohen Bäumen, kann man einen etwa 2 Meter hohen Zaun mit Maschendraht anbringen. Der Zaun muss am oberen Ende nach innen umgeknickt sein, sodass ein Überklettern nicht möglich ist.

Stacheldraht oder Elektrozaun sind ungeeignet, da auch Kinder, Erwachsene und Tiere durch Schmerzen und tödliche Verletzungen gefährdet sind.

fremde Katze auf dem Grundstück

fremde Katze auf dem Grundstück

Katzen keine Nahrung bieten

Katzen merken sich ihre Gönner. Wenn Futter und Leckerlis ausgelegt werden, kehren sie zurück. Im Urlaub macht man traurige Erfahrungen, dass Katzen einfach ausgesetzt werden. In diesem Fall ruft man die Tierrettung, die sich um das Geschöpf kümmern und einen neuen Platz suchen.

Was hilft gegen Katzen im Garten?

Typische Mittel bei der Katzenabwehr sind ganz einfach anzuwenden. Viele Katzen sind wasserscheu, der Gartenschlauch in Richtung Katze ist ein guter Katzenvertreiber, die Wasserpistole dient auch der Katzenabschreckung. Mit der Installation eines Kreis-Regners, der mit einem Bewegungsmelder ausgestattet ist und zielgerichtet Wasser auf die Katze spritzt, wird man sie vergrämen.

Katze versteckt sich im Garten

Katze versteckt sich im Garten

Alarmgeräusche vertreiben Katzen

Geräte mit Ultraschall können Katzen erschrecken.

Das Ultraschall-Gerät erzeugt den unangenehmen Ton, der von der wilden Katze wahrgenommen wird, nicht aber vom Menschen. Die Geräte sind mit Bewegungssensor ausgestattet, sie sind ein wirksames Mittel und werden Katzen vertreiben sobald sie sich nähern.

Diese Ultraschall-Geräte stellt man mit einem Erd-Spieß in den Garten, sie funktionieren mit Batterien. Die Preise liegen zwischen 22 und 100 Euro und vertreiben auch andere Tiere von ihrem Gemüsegarten. Außerdem sind die Geräte blitz- und wetterfest. Aufpassen sollte man nur, dass empfindliche Blüten nicht in der Nähe des Gerätes sind, da ihnen das Wasser schaden könnte, weil sie nur von unten gegossen werden.

Angebot
Focuspet Katzenschreck, Upgrade Katzenabwehr 3 Modi Automatischer Ultraschall Tiervertreiber mit Solar, Blitz, Akku für Hunde, Katze, Eichhörnchen, Ratte, Waschbären usw.
16 Bewertungen
Focuspet Katzenschreck, Upgrade Katzenabwehr 3 Modi Automatischer Ultraschall Tiervertreiber mit Solar, Blitz, Akku für Hunde, Katze, Eichhörnchen, Ratte, Waschbären usw.
  • ARBEITSPRINZIP - Dieser Katzenschreck wird durch Solarenergie oder Micro-USB aufgeladen, so ist es energiesparend und kann es immer funktioniert. Der Passiv-Infrarotsensor (PIR) erkennt die Bewegungen des Tieres und löst den Ultraschall-Lautsprecher und Blitz aus, um den Antrieb zu erreichen. Keine Sorge, dieser Katzenschreck harmlos für Menschen und Tiere ist !
  • 3 MODI UMGESCHALTET AUTOMATISCH - Der neu aufgerüstete Tiervertreiber erfordert kein manuelles Umschalten des tierbetriebenen Modus. Wenn sich ein Tier einem unerwünschten Bereich nähert, der bewegungsaktivierte Sensor wird ausgelöst und der Repeller sendet automatisch drei verschiedene Frequenzen aus.
  • WIRKSAME TIERABWEHR - Dieser Katzenschreck erfasst Wärmebewegungen in einem Radius von bis zu 12m in einem Winkel von 120°. Und Wirkungsbereich von bis zu 150 m². Die leistungsstarken Hochfrequenzfrequenzen von 15 kHz bis 50 kHz (3 Modi) beseitigen eine Vielzahl von Tieren in verschiedenen Bereichen.
  • SOLARBETRIEBEN UND IP67 WASSERDICHT - Dieser Katzenschreck verwendet Solarenergie oder USB, um die Batterien aufzuladen (3 AA-Akkus enthalten). Die wasserdichte Schutzart IP67 ist wetter- und wasserabweisend bei Regen, Schnee, Eis und Wind. Ideal für den Außenbereich wie Garten, Hof, Terrasse, Garage, Einfahrt, Ackerland, Obstgarten, Rasen.
  • KUNDENDIENST - Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, kontaktieren Sie mit uns bitte ! Wir werden Ihnen eine befriedigende Antwort innerhalb von 24 Stunden geben !

Hausmittel gegen Katzen

Allein das Bellen eines kleinen Hundes wird wilde Katzen verjagen. Zu bedenken ist jedoch, dass auch Hunde ihre Notdurft womöglich im Garten hinterlassen und ihr Revier markieren.

Dornensträucher im Garten werden ebenfalls Katzen verscheuchen.

Sie sind ein natürlicher Katzenschreck Test. Da die Dornen beim Herantasten die Katzenpfoten stechen und schon kleinste Stacheln schmerzen, wird die Katze diesen Bereich meiden.

Dornensträucher als Katzenabwehrmittel

  • Brombeeren (Rubus fruticosus)
  • Feuerdorn (Pyracantha)
  • Himbeeren (Rubus idaeus)
  • Hundsrose (Rosa canina)
  • Sanddorn (Hippophae rhamnoides)
  • Sauerdorn (Berberis vulgaris)
  • Schlehe (Prunus spinosa)
  • Stachelbeere (Ribes uva-crispa)
  • Stechender Mäusedorn (Ruscus aculeatus)
  • Wilde Rose (Rosa rugosa)
  • Zierquitten (Chaenomeles)

Dornenlose Pflanzen, die Katzen aus dem Garten jagen:

  • Buntnessel (Solenostemon scutellarioides) verbreitet Mentholgeruch
  • Duftgeranien (Pelargonium-Sorten)
  • Echter Lavendel (Lavandula angustifolia)
  • Großwurzeliger Storchschnabel (Geranium macrorrhizum)duftet sehr herb, eventuell unangenehm
  • Italienische Strohblume (Helichrysum italicum)
  • Pfefferminze (Mentha piperita)
  • Weinraute (Ruta graveolens) riecht weinähnlich
  • Zitronengras (Cymbopogon citratus)
  • Zitronenmelisse (Melissa officinalis)

Eine große Zahl von Weinrauten kann zum Einrahmen des Gartens genutzt werden. Die Streuner müssen durch die Pflanzen schreiten oder darüber springen, also sich der Pflanze und dem Geruch annähern, daher halten sie sich lieber fern. Zudem werden Bienen und andere Insekten angelockt, was der Natur und der Farbvielfalt förderlich ist, aber auch störend ist für die Schmusetiger.

Welchen Geruch mögen Katzen nicht?

Kaffeesatz mögen Fellnasen nicht. Mit ihm kann man Katzen fernhalten. Er ist aber auch ein guter Dünger für das Blumenbeet und für Kräuter.

Auch der gegorene Rinden Geruch wird von frei laufenden Katzen gemieden. Eine Schicht von 1 cm Rinden-Mulch zweimal jährlich im Frühjahr und Herbst neu verstreut, erhält die Wirkung.

Das Ausstreuen von Pfeffer ist ein alter Katzenschreck.

Seit langer Zeit wird auch der Hafenstrauch – besser bekannt als die “Verpiss-dich-Pflanze” – aus dem Gartenfachhandel für abschreckende Gerüche genützt, sodass man eine fremde Katze vertreiben kann.

Auch der Geruch von Orangenschalen und Orangenöl wird von Samtpfoten gemieden. Er kann ausgepresst werden, in Flaschen gefüllt als Fernhaltespray auf Mauern verwendet werden. Diese Prozedur ist nicht lange anhaltend und muss oft gesprüht werden. Essig gegen Katzen sollte wegen der Schärfe nur im Notfall und stark verdünnt auf Gegenständen eingesetzt werden.

Auch gehackter Knoblauch oder Zwiebel vertreibt nicht nur Vampire, sondern auch wollige Vierbeiner.

Nach Regen muss neu verteilt werden.

Neudorff Katzen-Schreck 200 g
128 Bewertungen
Neudorff Katzen-Schreck 200 g
  • 200 g sind ausreichend für ca. 50 m²
  • anwendungsfertiges Fernhaltemittel gegen Katzen
  • der lang anhaltende Geruch vertreibt die Katzen wirkungsvoll
  • Duftstoffe, gebunden an ein Granulat aus Tonmineralien
  • gibt Schutz für 3-4 Wochen, je nach Witterung

Chemische Mittel nur im Notfall

Fertigmittel gibt es im Handel in Form von Sprays, Granulat, Flüssigkeit. Die enthaltenen Duftstoffe sind unangenehm für Tiere. Das Granulat enthält Knoblauchgeruch. Eine Beratung im Tierfachgeschäft und im Gartenfachhandel ist von Vorteil, um sich die Inhaltsstoffe erklären zu lassen. Sie sollen nicht giftig sein. Nach Regen müssen sie erneut aufgebracht werden.

DFNT Katzenabwehr Spray | 250ml Anti Katzen Spray | Katzenschreck & Katzenfalle Alternative | Effektive Katzen Abwehr | Katzenvertreiber Spray
53 Bewertungen
DFNT Katzenabwehr Spray | 250ml Anti Katzen Spray | Katzenschreck & Katzenfalle Alternative | Effektive Katzen Abwehr | Katzenvertreiber Spray
  • 4 WOCHEN LANGZEITSCHUTZ - DFNT Katzen Fernhaltespray muss nur alle 2-4 Wochen angewendet werden und hält Katzen zuverlässig von Haus und Garten oder ihren Möbeln fern
  • SCHONENDE FERNHALTUNG - Der Wirkkomplex aus ätherischen Ölen sensibilisiert den Geruchsinn der Tiere. Katzen vermeiden besprühte Flächen ohne Schaden zu nehmen
  • ANGENEHMER GERUCH - DFNT Katzen Abschreckungsspray ist auf Wasserbasis entwickelt, belastet nicht durch unangenehme Gerüche, ist biologisch abbaubar und trotzdem 100% effektiv
  • INNEN & AUSSEN - DFNT Katzenvertreiber Spray hält Katzen von Haus und Grundstück fern und schützt ihre Möbel, Vorhänge oder einzelne Zimmer vor Kratzspuren der eigenen Katze
  • EINFACH ANZUWENDEN - Unser Katzenabwehrspray verteilt sich dank besonders feinem Sprühkopf optimal, verhindert lästiges Tropfen, ist einfach wiederverschließbar und treibgasfrei

Fazit:

Ein grüner Maschendrahtzaun für den Garten ist zwar anfangs arbeitsintensiv, aber langfristig effektiv. Eine kluge Anlegung von Pflanzen mit einem Gartenfachmann erfreut das Auge, ist heilsam und unbeliebte Katzen kommen nicht. Hausmittel muss man immer neu aufbringen, sind aber billig. Ultraschall-Geräte sind eine Alternative. Ansonsten hilft Klatschen.

Interessante Links & Quellen:

https://praxistipps.focus.de/was-hilft-gegen-katzen-die-besten-tipps-gegen-streuner_101138


Ähnliche Beiträge