Skip to main content

Kokoserde und Humusziegel

Kokoserde und Humusziegel für den Bio-Garten

Warum Kokoserde? Jeder der schon einmal im Garten gearbeitet hat, hat schon einmal Bio Blumenerde gekauft. In unseren Gärten ist sie vielfältig verwendbar und deshalb braucht diese jeder. Diese Blumenerde besteht unabhängig von ihrem Preis meistens zum Großteil aus klassischem Torf. Dieses wird industriell hergestellt. Neben Torf enthält dieses humusreiche Substrat auch Düngemittel, Kalk, Holzfasern, Recycling-Material und Kompost. Sieht man es ökologisch, kommt dieses Pflanzsubstrat der Umwelt nicht gerade besonders zugute.

Anders als handelsübliche Torferde, ist Kokoserde eine umweltfreundliche Alternative. Wenn Kokoserde nicht gedüngt ist, ist sie eine rein organische Erde für die Aussaat.

Dies erleichtert Blumen und Pflanzen das Wachstum. Kokossubstrat kann in Pflanzkübeln ebenso zum Einsatz kommen, wie auch in Blumenkästen, Blumentöpfen und im Gartenbeet. Kokoserde punktet als immer pflegeleichtes Basis Substrat mit vielen Vorteilen.

Vor allem macht sie das Schleppen von schweren Säcken mit Blumenerde überflüssig.

Bestseller Nr. 1
yayago Humusziegel - 24x Kokoserde -216 Liter gepresste Blumenerde aus Kokosfasern - torffrei, ungedüngt, 100% natürlich und biologisch abbaubar - für Garten, Topf und Terrarium 24x 600g
  • Die ungedüngte Kokoserde besteht aus gepressten Kokosfasern, ist 100 % natürlich und vollständig biologisch abbaubar. Anders als herkömmliche Blumenerde, ist sie torffrei und wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. LIEFERUMFANG: 24x 600g Kokoserde
  • Kokoserde eignet sich ideal als Aussaat- und Anzuchterde, da sie nährstoffarm ist, eine hohe Wasserspeicherkapazität aufweist und aufgrund ihrer lockeren Struktur für eine gute Wurzelbelüftung sorgt, um kräftige und gesunde Wurzeln wachsen zu lassen, die eine Voraussetzung für gesunde, kräftige Pflanzen sind. Kokoserde kann herkömmliche Blumenerde vollständig ersetzen, kann dieser aber auch beigemischt werden, um eine lockere Struktur zu erreichen, damit die Wurzeln gut belüftet werden.
  • Nährstoffe werden schnell aufgenommen sowie Wasser gut gespeichert und gleichmäßig an die Pflanzen abgegeben, was eine optimale Versorgung der Pflanzen gewährleistet.
  • Als Bodengrund für Terrarien und Einstreu für Nager bindet die ungedüngte Kokoserde, die frei von großen unverdaulichen Stücken ist, Feuchtigkeit und absorbiert Gerüche und sorgt so für beste Hygiene. Sie ist aufgrund der hohen Wasserspeicherkapazität ideal für Feucht- und Regenwaldterrarien
  • Einfache Anwendung: Durch Zugabe von Wasser ist die Kokoserde nach kurzer Quellzeit gebrauchsfertig.

Inhaltsstoffe und Herstellung der Humusziegel

Die Bezeichnung “Erde” ist eigentlich irreführend. Kokoserde wird aus Pflanzenfasern hergestellt. Genauer gesagt, wird das Substrat aus den Fasern der Kokoshülle hergestellt. Es gilt damit als nachwachsender Rohstoff. Die Pflanzenfasern, die zu Kokoserde verarbeitet werden, sind ein Abfallprodukt bei der Herstellung von Kokosprodukten.

Das heißt, dass Kokospalmen dafür nicht extra angebaut werden müssen. Die Pflanzenfasern werden zerkleinert, zerrieben, sterilisiert und zusammengepresst.

Falls es sich um ein qualitativ hochwertiges Produkt handelt, dann besteht die Erde, welche mit den Kokosfasern vermischt wird, aus organischem Humus. Dieser wird zunächst getrocknet und anschließend in Form von Briketts gepresst.

Ein solches Brikett oder ein Ziegel haben ein Gewicht von rund 600 Gramm. Abgepackt in handlichen Päckchen, landet die Kokoserde anschließend im Gartencenter oder wird im Internet verkauft.

Diese Humusziegel enthalten keinerlei Feuchtigkeit. Gibt man acht bis neun Liter warmes Wasser hinzu, entsteht Kokoserde. Das liegt daran, dass Kokoserde Vielfaches Ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen kann.

AngebotBestseller Nr. 1
U-Gro XL 70 Kokoserde 70 Liter Erde Kokos Cocos
  • Produktmaße: 30 x 30 x 12 cm
  • Inhalt: 70 Liter (gepresst) ; ph-Wert: 5,5-6,5
  • Basis: Kokosgries
  • Eigenschaften: hohes Wasserspeichervolumen, sehr gute Durchlüftung
  • Besonderheit: einfach transportierbar durch handliche Verpackung mit Tragegriff

Kokoserde ist außerdem biologisch abbaubar, frei von Schadstoffen und Chemikalien sowie schimmelresistent.

Herstellung des Substrates aus den Humusziegeln

Die Herstellung ist recht einfach.

  • Zuerst gibt man die Ziegel in einen passenden Behälter
  • Dann übergießt man den Ziegel mit warmen Wasser (die Menge des Wassers kommt auf das Gewicht des Ziegels an – generell gilt pro 600 g Ziegel ca. acht bis neun Liter Wasser)
  • Ist dieser Schritt getan, lässt man die Mischung eine Stunde lang quellen
  • Außerdem ist eine Mischung aus Kokossubstrat und normalem, handelsüblichen Pflanzensubstrat, oder auch Gartenerde im Verhältnis 1:1 empfehlenswert
  • Daraus wird ein luftiges und lockeres Gemisch mit guter Wasserspeicherung, welches hervorragende Wachstumsbedingungen bietet
  • Um die Pflanzen mit Mineralien zu versorgen, kann man zusätzlich Sand oder Perliten untermischen (Perlite wirken gleichzeitig als Drainage).

 

Enthält Kokoserde Nährstoffe?

Da Kokoserde keine Nährstoffe enthält, müssen diese als externe Düngergaben zugesetzt werden. Das Praktische dabei ist, dass sich der Düngerbedarf explizit auf die Bedürfnisse der einzelnen Pflanzen ausrichten lässt.

Ein weiterer Vorteil: Kokoserde lässt durch abgestimmte Nährstoff Zugaben als Anzuchterde verwenden.

Für welche Pflanzen eignet sich Kokoserde und warum?

Vor allem für die Samenanzucht eignet sich Kokos Blumenerde hervorragend. Die Erde ist frei von Schadstoffen und Mikroorganismen und deshalb perfekt für die Anzucht geeignet. Sie speichert das Wasserund ist die ideale Basis, um die Samen mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen.

Kokosblumenerde ist nicht nur hervorragend zur Samenanzucht geeignet, sondern auch verschiedene Gemüse- und Zimmerpflanzen lieben das Kokossubstrat.

Entweder sollte das Pflanzsubstrat aus einer Mischung aus handelsüblicher Erde, auch Gartenerde und Kokosfasern, im Verhältnis 1:1 bestehen oder nur aus Kokoserde. Allerdings ist dann hier eine regelmäßige Behandlung mit Bio Universaldünger notwendig.

Gut eignen tut sich das Kokossubstrat für Gemüsepflanzen und Kräuter wie zum Beispiel Tomaten, Paprika, Zucchini, Petersilie, Basilikum und auch Schnittlauch. Auch einige Zimmerpflanzen wie Bonsai mögen eine Mischung aus Kokoserde und Blähton. Das Gleiche gilt auch für Kakteen.

Orchideen stellen besondere Ansprüche an das Substrat. Sie benötigen eine Mischung aus spezieller Orchideenerde und Kokos für ein optimales Wachstum.

Anwendung als Blumenerde

Die spezielle Kokoserde ist nicht nur ideal, wenn es um die Anzucht geht, sondern auch als Blumenerde eine gute Wahl. Die jungen Pflanzen kommen zusammen mit normalem flüssigen Dünger in einen Topf, in dem sich bereits der in Wasser eingeweichte Humusziegel befindet.

Zu einem 600 g Humusziegel werden acht bis neun Liter Wasser hinzugefügt. Einen speziellen Dünger für die Kokoserde braucht es nicht, da die Fasern der Kokosnuss steril sind und keine Mikroorganismen enthalten.

Für große Kübelpflanzen ist ein Mischverhältnis aus 50 Prozent normal (aber hochwertiger Blumenerde) und 50 Prozent Kokoserde optimal. Durch diese Mischung bekommen die Pflanzen ein immer lockeres Pflanzensubstrat, welches Wasser sehr gut speichern kann. Ebenso eignet sich Kokoserde für das Umtopfen junger Pflanzen, wenn sie acht bis zehn Zentimeter groß sind.

Tipp: Sollte sich danach zeigen, dass der Keimling nicht mehr richtig wächst, ist es eine gute Idee, einen Bio-Dünger ins das Gießwasser der Keimlinge zu geben.

Kokoserde kaufen – Worauf sollte man achten?

Es gibt verschiedene Hersteller. Die Produkte unterscheiden sich hauptsächlich in Qualität und der Packungsgröße. Angeboten wird dieses Pflanzsubstrat als:

  • Pellets,
  • Humusziegel und
  • Kokos-Quelltabletten

Beim Kauf sollte man unbedingt auf einige Dinge achten. Es ist unter anderem wichtig, nur rein natürliche Produkte zu kaufen. Das heißt auch, dass das Substrat keine zusätzlichen Inhaltsstoffe enthalten sollte.

Außerdem gibt es ein zertifiziertes Siegel auf welche man ebenfalls achten sollte. Falls man das Produkt im Internet kauft, kann es ebenfalls praktisch sein, auf Kundenmeinungen, Erfahrungen und Testberichte zu achten. Natürlich ist Kokoserde auch in Baumärkten etc. zu kaufen.

AngebotBestseller Nr. 1
Humusziegel - gepresste Kokos Blumenerde Ziegel ungedüngt - 100 L - 12 x 600 g
227 Bewertungen
Humusziegel - gepresste Kokos Blumenerde Ziegel ungedüngt - 100 L - 12 x 600 g
  • 12 x 600 Gramm, gepresst - ergibt mit Wasser aufgequollen ca. 100 Liter lockere natürliche Kokoserde. Torffrei & ungedüngt. Mit 4 L Wasser quillt ein Ziegel zu je 9 L Kokoshumus Pflanzerde auf.
  • Ergibt 100 L lockere Quellerde für Ihre Pflanzen. Als Aussaaterde bzw. Anzuchterde oder zum Mischen eigener Blumenerde Substrate sowie als Hochbeeterde, für das Gemüsebeet oder den Blumenkasten.
  • Kokossubstrat ist ein sehr guter Wasserpuffer. Es belüftet den Boden, ermöglicht ein gutes Wurzelwachstum und erleichtert die Nährstoffaufnahme für die Pflanze. Erhöht die Blütenbildung.
  • Schimmelhemmend, daher auch für die Aussaat und Anzucht von Exoten gut geeignet. Ideal für Kräuter, Gemüse und Zierpflanzen. Die Feuchtigkeit wird sehr gleichmäßig an das Saatgut abgegeben.
  • Pur oder gemischt verwendbar. Ohne jeglichen Zusatz, reines Naturprodukt aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Feine Pikiererde. Quellhumus zur Bodenauflockerung. Unbehandelte Kokosfaser Erde.
Bestseller Nr. 2
yayago Humusziegel - 10x Kokoserde – 90 Liter gepresste Blumenerde aus Kokosfasern - torffrei, ungedüngt, 100% natürlich und biologisch abbaubar - für Garten, Topf und Terrarium 10x ca. 600g
  • Die ungedüngte Kokoserde besteht aus gepressten Kokosfasern, ist 100 % natürlich und vollständig biologisch abbaubar. Anders als herkömmliche Blumenerde, ist sie torffrei und wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. LIEFERUMFANG: 10X 600g
  • Kokoserde eignet sich ideal als Aussaat- und Anzuchterde, da sie nährstoffarm ist, eine hohe Wasserspeicherkapazität aufweist und aufgrund ihrer lockeren Struktur für eine gute Wurzelbelüftung sorgt, um kräftige und gesunde Wurzeln wachsen zu lassen, die eine Voraussetzung für gesunde, kräftige Pflanzen sind. Kokoserde kann herkömmliche Blumenerde vollständig ersetzen, kann dieser aber auch beigemischt werden, um eine lockere Struktur zu erreichen, damit die Wurzeln gut belüftet werden.
  • Nährstoffe werden schnell aufgenommen sowie Wasser gut gespeichert und gleichmäßig an die Pflanzen abgegeben, was eine optimale Versorgung der Pflanzen gewährleistet.
  • Als Bodengrund für Terrarien und Einstreu für Nager bindet die ungedüngte Kokoserde, die frei von großen unverdaulichen Stücken ist, Feuchtigkeit und absorbiert Gerüche und sorgt so für beste Hygiene. Sie ist aufgrund der hohen Wasserspeicherkapazität ideal für Feucht- und Regenwaldterrarien
  • Einfache Anwendung: Durch Zugabe von Wasser ist die Kokoserde nach kurzer Quellzeit gebrauchsfertig.
Bestseller Nr. 3
Kokos Blumenerde 70l gepresst - Kokoserde torffrei & ohne Dünger als Humusziegel - Kokossubstrat als Pflanzerde Anzuchterde Aussaaterde Gartenerde - auch für Orchideen & Terrarien geeignet
  • KEIN LÄSTIGES SCHLEPPEN: Kokoserde ist im Gegensatz zu konventioneller Blumenerde besonders leicht und lässt sich dadurch einfach transportieren. Durch die Komprimierung der Kokosfasern auf das praktische Format 28,5 (H) x 27,5 (B) x 12 (T) cm ist das Substrat zudem platzsparend zu lagern. Aufgequollen ergibt der Ziegel ca. 70 Liter Erde.
  • MEHR SAUERSTOFF: Durch die lockere Struktur der Quellerde werden Wurzeln besser belüftet. Pflanzen können dadurch kräftiger wachsen, die Anzucht und Aussat von Blumen, Kräutern, Gemüse, aber auch Exoten wie Orchideen wird dadurch zum Erfolg.
  • WASSERSPEICHER: Cocos Erde saugt Feuchtigkeit optimal auf und gibt sie gleichmäßig an ihre Umgebung wieder ab. Dadurch können Pflanzen nicht so leicht austrocken und können seltener gegossen werden.
  • SCHIMMELHEMMEND: Durch die Sterilisierung bei der Herstellung sind die Kokosfasern frei von Schadstoffen und können auch nicht schimmeln. Dies macht sie ideal für die Verwendung als Substrat für empfindliche Pflanzen wie Orchideen und Bonsai, aber auch als Einstreu fürs Terrarium ist es bestens geeignet.
  • UMWELTFREUNDLICH: Kokosblumenerde als Gemisch aus getrockneten Fasern der Kokosnussschale ist eine nachhaltige Alternative zu herkömmlicher Blumenerde und Torf.
Bestseller Nr. 4
Trixie 76153 Kokosfaserhumus, Substrat, gepresst, ergibt 9 l
  • Sieben bis acht fache Ausdehnung
  • pH-Wert zwischen 5,0 und 6,0
  • Hitzesterilisiert, dadurch pilz- und keimfrei
  • Ohne Zusatz von Düngemitteln
AngebotBestseller Nr. 5
Humusziegel 10 x 650g - 90 L Kokoserde - gepresste Blumenerde aus Kokosfaser
  • 10 Stück (je 650 Gramm) = 90 L feine Kokoserde / Quellerde gepresst, die praktische Alternative zu schweren Blumenerde-Säcken. Torffrei & ungedüngt. Einfach 4 Liter Wasser zugeben und der Ziegel quillt zu ca. 9 Litern Blumenerde auf. Je wärmer das Wasser, desto mehr Volumen entsteht.
  • Kokoserde -fein- , für Aussaat, Anzucht und zum Mischen eigener Blumenerde Substrate
  • sehr gutes Wasserspeicherverhalten, lockert den Boden auf und ermöglicht dadurch eine gute Wurzelbelüftung
  • für Aussaat, Anzucht und um eigene Pflanzerde Mischungen herzustellen, Quellerde
  • schimmelhemmend, daher auch für die Aussaat von Exoten gut geeignet, ohne jeglichen Zusatz.
Bestseller Nr. 6
Humusziegel 20 x 650g - 180 L Kokoserde gepresste Blumenerde - Kokosblumenerde
  • 20 Stück (je 650 Gramm) = 180 L feine Kokoserde / Quellerde gepresst, die praktische Alternative zu schweren Blumenerde-Säcken. Torffrei & ungedüngt. Einfach 4 Liter Wasser zugeben und der Ziegel quillt zu ca. 9 Litern Blumenerde auf. Je wärmer das Wasser, desto mehr Volumen entsteht.
  • Kokoserde -fein- , für Aussaat, Anzucht und zum Mischen eigener Blumenerde Substrate
  • sehr gutes Wasserspeicherverhalten, lockert den Boden auf und ermöglicht dadurch eine gute Wurzelbelüftung
  • für Aussaat, Anzucht und um eigene Pflanzerde Mischungen herzustellen, Quellerde
  • schimmelhemmend, daher auch für die Aussaat von Exoten gut geeignet, ohne jeglichen Zusatz.
Bestseller Nr. 7
Kokosfaserziegel 36 x 8 Liter, ca. 650 g je Ziegel, gesamt:288 Liter, (EUR 0,12 je Liter/EUR 0,97 je Ziegel), Humusziegel, Kokosziegel, torffreie Anzuchterde, Kokosquellerde aus gepresster Kokosfaser
  • Inhalt: 36 Stück
  • zu 100 % aus natürlichen Kokosfasern
  • hohe Saugfähigkeit, hohe Wasserspeicherkapazität
  • garantiert torffrei, garantiert frei von Unkrautsamen, Pestiziden und Chemikalien
  • Gewicht +/- 10%
Bestseller Nr. 8
yayago Humusziegel - 24x Kokoserde -216 Liter gepresste Blumenerde aus Kokosfasern - torffrei, ungedüngt, 100% natürlich und biologisch abbaubar - für Garten, Topf und Terrarium 24x 600g
  • Die ungedüngte Kokoserde besteht aus gepressten Kokosfasern, ist 100 % natürlich und vollständig biologisch abbaubar. Anders als herkömmliche Blumenerde, ist sie torffrei und wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. LIEFERUMFANG: 24x 600g Kokoserde
  • Kokoserde eignet sich ideal als Aussaat- und Anzuchterde, da sie nährstoffarm ist, eine hohe Wasserspeicherkapazität aufweist und aufgrund ihrer lockeren Struktur für eine gute Wurzelbelüftung sorgt, um kräftige und gesunde Wurzeln wachsen zu lassen, die eine Voraussetzung für gesunde, kräftige Pflanzen sind. Kokoserde kann herkömmliche Blumenerde vollständig ersetzen, kann dieser aber auch beigemischt werden, um eine lockere Struktur zu erreichen, damit die Wurzeln gut belüftet werden.
  • Nährstoffe werden schnell aufgenommen sowie Wasser gut gespeichert und gleichmäßig an die Pflanzen abgegeben, was eine optimale Versorgung der Pflanzen gewährleistet.
  • Als Bodengrund für Terrarien und Einstreu für Nager bindet die ungedüngte Kokoserde, die frei von großen unverdaulichen Stücken ist, Feuchtigkeit und absorbiert Gerüche und sorgt so für beste Hygiene. Sie ist aufgrund der hohen Wasserspeicherkapazität ideal für Feucht- und Regenwaldterrarien
  • Einfache Anwendung: Durch Zugabe von Wasser ist die Kokoserde nach kurzer Quellzeit gebrauchsfertig.
Bestseller Nr. 9
Coco&Coir Kokoserde Kokosblumenerde Blumenerde aus Kokosfaser Kokoseinstreu Bodengrund für Reptilien, 6 x 650g (3.9L)
  • Natürlich – 100% natürlicher Kokos-Torfziegel erhöht die Porosität der Pflanzmischung, die hilft, den Boden locker und luftig zu halten und so ein besseres Wurzelwachstum zu fördern. Besseres Wurzelwachstum führt zu besserem Pflanzenwachstum und höherer Ertrag.
  • Einfach zu bedienen – legen Sie einfach Ihren komprimierten Coco Peat Brick in einen Behälter, fügen Sie warmes Wasser hinzu und lassen Sie es sitzen, bis das Wasser absorbiert ist, fusseln Sie es auf und Sie sind bereit für die Verwendung von Coco Torf. Es ist so einfach wie das! ! ! !
  • Erhöht die Lebensdauer der Pflanzen: Das Vorhandensein von organischen Verbindungen in Kokostorf kann zu einem starken Wurzelwachstum im Vergleich zu anderen Wachstumsmedien führen. Darüber hinaus bietet es einige natürliche Resistenz gegen Pflanzenerkrankungen, so dass die Pflanze Lebendspanne lang sein wird.
  • Vielseitig einsetzbar: Hohe Wasser- und Nährstoffhaltekapazität entwickelt ein starkes und gesundes Wurzelsystem, gute Luftporosität, perfektes Wachstumsmedium für Pflanzen, die in Gartenbau, Florikultur und in Grünhausplantagen verwendet werden.
  • Wurmbettwäsche – natürlicher Kokos-Torf ist ein tolles Bettmaterial für Wurmbehälter und Reptilien und erhöht tatsächlich das Wurmwachstum um um 25%. (Gewicht: 650 g, Größe: 20 cm x 10 cm x 5 cm) pro Ziegel.
Bestseller Nr. 10
yayago Humusziegel - 6X Kokoserde -54 Liter gepresste Blumenerde aus Kokosfasern - torffrei, ungedüngt, 100% natürlich und biologisch abbaubar - für Garten, Topf und Terrarium 6X 600 g
  • Die ungedüngte Kokoserde besteht aus gepressten Kokosfasern, ist 100 % natürlich und vollständig biologisch abbaubar. Anders als herkömmliche Blumenerde, ist sie torffrei und wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. LIEFERUMFANG: 6X 600g
  • Kokoserde eignet sich ideal als Aussaat- und Anzuchterde, da sie nährstoffarm ist, eine hohe Wasserspeicherkapazität aufweist und aufgrund ihrer lockeren Struktur für eine gute Wurzelbelüftung sorgt, um kräftige und gesunde Wurzeln wachsen zu lassen, die eine Voraussetzung für gesunde, kräftige Pflanzen sind. Kokoserde kann herkömmliche Blumenerde vollständig ersetzen, kann dieser aber auch beigemischt werden, um eine lockere Struktur zu erreichen, damit die Wurzeln gut belüftet werden.
  • Nährstoffe werden schnell aufgenommen sowie Wasser gut gespeichert und gleichmäßig an die Pflanzen abgegeben, was eine optimale Versorgung der Pflanzen gewährleistet.
  • Als Bodengrund für Terrarien und Einstreu für Nager bindet die ungedüngte Kokoserde, die frei von großen unverdaulichen Stücken ist, Feuchtigkeit und absorbiert Gerüche und sorgt so für beste Hygiene. Sie ist aufgrund der hohen Wasserspeicherkapazität ideal für Feucht- und Regenwaldterrarien
  • Einfache Anwendung: Durch Zugabe von Wasser ist die Kokoserde nach kurzer Quellzeit gebrauchsfertig.

Unser Fazit

Jeder, der Freude an blühenden Pflanzen hat, aber vielleicht etwas weniger Geschick im Umgang mit diesen hat, der kann seinen Garten mit der speziellen Kokoserde aufwerten.

Die Erde, die zu praktischen Humusziegeln oder Briketts gepresst wird, ist eine sehr gute und natürliche Alternative zur herkömmlichen Gartenerde. Die exotische Erde lässt sich problemlos für die Anzucht und die Aussaat im Garten oder auf dem Balkon verwenden.

Des Weiteren schont die Erde aus Kokosfasern die Umwelt, da sie keinen Torf enthält. Gemischt mit klassischer Blumenerde ist sie perfekt für praktisch alle Pflanzen in Kästen, Töpfen oder Kübeln.


Ähnliche Beiträge