wurm beitragsbild

Kompostwürmer – fleißige Arbeiter im Gartenkompost

wurm titelKompostwürmer

Kompostwürmer – für eine schnelle Kompostierung der Küchen- und Gartenabfälle

Kompostieren ist eine exzellente Möglichkeit, um organische Garten- und Küchenabfälle in wertvolle Erde zu verwandeln. Oftmals passiert eine lange eine lange Zeit jedoch nichts. Der Komposthaufen wächst mit jedem Tag deutlich sichtbar an, üble Gerüche entstehen – und Sie warten vergebens auf die Entstehung nützlicher Komposterde. Hier kommen Kompostwürmer ins Spiel, die dabei helfen, die Verrottung effektiv voranzutreiben. Sie vertilgen Ihre biologischen Abfälle, scheiden diese aus – und es entsteht ein hochwertiger Wurmhumus. Sie werden zudem schnell feststellen, dass sich die Bodenstruktur in Ihrem Garten deutlich verbessert und der Abfallberg an Volumen abnimmt.

In unserem Ratgeber gehen wir detailliert auf die Vorzüge der gefräßigen Tiere ein und beantworten häufig gestellte Fragen. Sie lernen die positiven Eigenschaften von Kompostwürmern kennen und wir geben Ihnen nützliche Tipps für den optimalen Einsatz der emsigen Helfer in Ihrem Kompost. Zudem erfahren Sie, wo Sie die die Regenwürmer bestellen und kaufen können. Des Weiteren verraten wir Ihnen auch wie Sie die fleißigen Partner anlocken und somit für ausreichend Nachschub in Ihren Gartenabfällen sorgen.

Was sind Kompostwürmer?

Der Komposthaufen in Ihrem Garten ist die Heimat unzähliger Mikroorganismen und Kleinstlebewesen. Neben Insektenlarven, Milben, Asseln sowie Schnecken fühlen sich auch Kompostwürmer (zoologische Bezeichnung: Eisenia fetida) in dem organischen Abfall äußerst wohl. Gemeinsam sorgen sie für den natürlichen Abbau der biologischen Abfälle und verarbeiten diese zu hochwertigem Humus.

Die Nützlinge zählen zu der Gattung der Regenwürmer und sind auch unter den weniger attraktiven Namen „Mistwurm“ oder „Stinkwurm“ bekannt. Anders als ihre Artverwandten, die tief im Erdreich leben, halten sich Kompostwürmer in der oberen Bodenschicht auf, da sie darin ausreichend organische Nährstoffe finden. Erwachsene Tiere erreichen eine Größe von bis zu rund 15 Zentimetern und einen Durchmesser von ca. 5 Millimetern. Erst bei einer exakten Inaugenscheinnahme erkennt der Betrachter winzig kleine Borsten an der Körperunterseite, mit denen sich die Würmer fortbewegen.

Besonders wohl fühlt sich die Spezies in einem feuchten Milieu bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius. Sobald in den Sommermonaten auch mal mehr als 30 Grad Celsius herrschen, flüchtet der Wurm in freier Natur schnell ins tiefere, kühle Erdreich. Wenn Sie die nützlichen Helfer zu dieser Zeit in Ihrem Komposthaufen vorfinden möchten, halten Sie diesen regelmäßig feucht. Fallen die Temperaturen unter 10 Grad Celsius oder gar in den Minusbereich, verrichten die frostunempfindlichen Kompostwürmer weiterhin ihre Dienste, denn Sie ziehen sich in die tiefen, wärmeren Regionen des Komposts zurück. Dennoch zeigen die Tiere eine deutlich geringere Aktivität und fressen nur einen Bruchteil des sonst üblichen Bedarfs.

Gut zu wissen

Ein erwachsener Kompostwurm ist ein gefräßiger und stets hungriger Geselle. Pro Tag verzehrt er rund die Hälfte seines eigenen Körpergewichts in Form von organischen Abfällen – und setzt diese Menge entsprechend in Wurmhumus um.

Wie begünstigen Kompostwürmer das Kompostieren?

Die Tiere arbeiten sich durch den Komposthaufen und fressen bevorzugt die weichen Anteile der organischen Abfälle. Nach diesem äußerst effektiven Vorgang scheiden sie die Exkremente aus und es entsteht so ein hochwertiger Wurmhumus, der Ihnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Garten erlaubt. Durch die permanente Bewegung lockern die Regenwürmer die so entstandene, wertvolle Komposterde auf, sodass eindringendes Wasser auch in tiefe Schichten geleitet wird und sich keine Staunässe bildet. Darüber hinaus wird der Boden exzellent belüftet und der Bildung von Schimmel und Pilzen vorgebeugt. Wenn Sie den Würmern die Aufgabe zur Herstellung von hochwertiger Erde überlassen, profitieren Sie von einigen weiteren Vorteilen:

  • Perfekte Nährstoffbindung für die Wurzeln der Pflanzen
  • Optimierung des pH-Wertes in Ihrem Boden
  • Verbesserte Stickstoffaufnahme für alle Gewächse
  • Vorbeugende Wirkung gegen Wurzelfäule und ähnliche Krankheiten
  • Förderung von nützlichen Mikroorganismen im Erdreich
  • Eindämmen und Vernichten bodenfeindlicher Lebewesen und Organismen

Extra-Tipp: Die Exkremente der Kompostwürmer enthalten in konzentrierter Form wichtige Nährstoffe, die für all Ihre Gewächse essenziell sind. Bringen Sie die reife Erde in Kombination mit der Aussaaterde auf die Beete und profitieren von einer deutlichen Verbesserung der Bodenstruktur. Ihre Pflanzen nehmen die Wirkstoffe umgehend auf und belohnen Sie mit einem gesunden Wuchs.

Welche Arten von Kompostwürmern gibt es?

Weltweit gibt es mehr als 30 verschiedene Arten von Kompostwürmern, die jedoch nicht alle klassifiziert wurden. Allen gemein ist ihr Lebensraum, der sich in den oberen Schichten des Erdreichs befindet. Bevorzugt werden die Regenwürmer für die Kompostierung gezüchtet und eingesetzt, finden jedoch auch als Köder bei Anglern gerne Verwendung. Für den Laien ist es geradezu unmöglich, mit dem bloßen Auge die Unterschiede zwischen den verschiedenen Würmern zu erkennen. Mit einer Lupe lässt sich jedoch eine verschiedene Farbgebung und Pigmentierung nachvollziehen. Zu den drei bekanntesten Arten in Europa zählen:

  • Eisenia foetida
  • Eisenia andrei
  • Eisenia hortensis

Eisenia andrei

Diese Exemplare erreichen eine Länge zwischen 60 und 130 Millimetern. Der Eisenia andrei verfügt in seinen Furchen über eine weißgelbe Färbung und wird daher auch treffend als Tigerwurm bezeichnet. Gegenüber den anderen Artgenossen ist diese Spezies deutlich hitzetoleranter und hat eine weitaus höhere und schnellere Vermehrungsrate.

Eisenia foetida

Der Eisenia andrei ist ein enger Verwandter des Eisenia andrei, erreicht in etwa auch dessen Größe und wird aufgrund seiner Farbe auch als Rotwurm bezeichnet. Erst nach eingehenden Untersuchungen fanden Wissenschaftler heraus, dass es sich um zwei verschiedene Kompostwürmer-Arten handelt. Die Tiere verfügen über besondere Eigenschaften und haben sich den ungewöhnlichen Gegebenheiten, die auf einem Komposthaufen herrschen, optimal angepasst. Daher finden Sie in Garten- und Küchenabfällen aber auch auf Misthaufen vorrangig diesen Regenwurm.

Eisenia hortensis

Der Eisenia hortensis (auch Dendrobena genannt) ist in seinem Fressverhalten besonders aktiv und vertilgt größere Mengen als seine Angehörigen. Dabei ist er nicht sonderlich wählerisch und frisst gleichermaßen Garten- und Küchenabfälle sowie alle verrotteten Holzmaterialien. Hinsichtlich des Nachwuchses sowie der Entwicklung ist er etwas langsamer als seine Artgenossen. Dennoch wissen viele Gartenfreunde den nützlichen Helfer sehr zu schätzen. Auch Angelfreunde nutzen den Wurm gerne als Köder.

Tipp: Fertige Komposterde erkennen Sie, wenn diese dunkel, locker und krümelig aussieht. Sofern Sie einen sachgerechten Umgang mit dem Kompost pflegen und diesen regelmäßig wenden, dürfen Sie nach 4 bis 7 Monaten mit der wertvollen Erde rechnen. Wir raten Ihnen, diese noch 2 Monate voll ausreifen zu lassen, sodass sich die Nährstoffe entwickeln und stabilisieren können.

Wie kann ich Kompostwürmer für meinen Komposthaufen anlocken?

wurm strasseNun haben Sie bereits einiges über die zahlreichen positiven Eigenschaften von Kompostwürmern erfahren und wissen, dass die Nützlinge zurecht als perfekte Partner in Ihrem Garten gelten. Es bleibt aber die Frage, auf welchem Weg die Regenwürmer den Weg in Ihren Kompost finden. Sie können beispielsweise versuchen, Kompostwürmer anzulocken. Zwar gibt es keine Garantie, dass die emsigen Helfer auch tatsächlich in Ihrem Komposthaufen heimisch werden – doch sollten Sie diese Möglichkeit einfach einmal ausprobieren.

Köder auslegen

Legen Sie einen Köder aus bis hin zu ihrem Komposthaufen aus, der beispielsweise aus Küchenabfällen wie Kartoffel- oder Apfelschalen besteht. Verwenden Sie jedoch keinesfalls Fleischreste, denn diese locken eher Mäuse und Ratten an. Mit ein wenig Glück nehmen Kompostwürmer die Delikatessen an und lassen sich in Ihrem Komposthaufen nieder.

Empfehlung: Eine regelmäßige Kontrolle der Köder ist ratsam. Nur so können Sie tatsächlich erkennen, ob die Nützlinge das Angebot nutzen. Sofern keine Würmer davon Gebrauch machen, versuchen Sie es mit einer anderen Möglichkeit.

Kompostwürmer mit Kaffeesatz anlocken

wurm kaffeeAuch Kaffeesatz hat sich oftmals als ein geeignetes Lockmittel erwiesen. Um eine effektive Lösung zu erzielen, breiten Sie auf dem Beet oder einer Pflanzstelle, beispielsweise für Hortensien oder Rhododendren, eine Lage Karton aus, die Sie stets feucht halten müssen. Anschließend mischen Sie den Kaffeesatz mit leicht verrottetem Laub und bringen das Gemisch auf das Erdreich unter der Pappe aus.

Kompostwürmer lieben die Mixtur und sollten sich nach einigen Wochen in der obersten Bodenschicht angesiedelt haben. Sie profitieren langfristig davon, denn fühlen sich die die nützlichen Helfer erst einmal heimisch, lockern sie die Erde nachhaltig rund um die Gewächse auf und sorgen für gesunde Pflanzen.

Besonderer Tipp: Füllen Sie die Futterstelle täglich mit einer guten Portion Kaffeesatz auf, damit Ihnen die Nützlinge erhalten bleiben. Zudem erreichen Sie damit einen probaten Schutz, denn das Naturprodukt vertreibt oftmals Schädlinge wie zum Beispiel Schnecken. Einen ähnlichen Effekt erzielen Sie im Übrigen, wenn Sie statt Kaffeesatz Zwiebelschalen verwenden. Auch diese zählen zu den Delikatessen und sollten häufig auf dem Speiseplan der Kompostwürmer stehen.

Einige Gartenfreunde schwören auch auf Hornmehl oder Baldrianblütenextrakt. Testen Sie es einfach aus und sehen, ob die Kompostwürmer die natürlichen Lockmittel annehmen – einen Fehler können Sie damit nicht begehen.

Wo kann ich Kompostwürmer kaufen?

Wenn Ihnen das Anlocken der Nützlinge zu zeitaufwendig oder umständlich erscheint, sollten Sie über einen Erwerb der unverzichtbaren Gartenhelfer nachdenken. Kompostwürmer erhalten Sie im Internet sowie in Fachgeschäften.

Entscheiden Sie sich dazu, im Fachhandel Kompostwürmer zu kaufen, finden Sie dort in der Regel ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen Nützlingen. Sofern Sie auf diesem Gebiet noch nicht so versiert sein sollten, stehen Ihnen zumeist die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. So können Sie sich vor Ort die notwendigen Informationen verschaffen und die geeigneten Tiere für die Kompostierung auswählen.

Bevorzugen Sie es, im Internet Ihre Regenwürmer zu bestellen, profitieren Sie von einer deutlich größeren Angebotspalette. Im Sortiment finden Sie zahlreiche Anbieter, die alle gängigen Wurmarten vertreiben. Bequem von Zuhause aus können Sie in gut sortierten Online-Shops stöbern und sich über die Eigenschaften der jeweiligen Spezies informieren. Darüber hinaus stehen Ihnen authentische Kundenmeinungen zur Verfügung, die für Ihre Entscheidung durchaus hilfreich sind. Sie erfahren, welche Erfahrungen andere Käufer mit den abfallvertilgenden Tieren gemacht haben und können das Ergebnis in Ihre Kaufentscheidung mit einfließen lassen.

Bestseller Nr. 1
KOMPOSTWÜRMER | natursache.de | Regenwürmer lebend kaufen - effektive Kompostierung von Bioabfall im Schnellkomposter Thermokomposter Wurmkiste Wurmkomposter Komposthaufen, Anzahl:250 STK./Box
  • 3 VERSCHIEDENE Wurmarten unterschiedlicher Größe und Alters sind optimal für den Einsatz im Kompost. Sie stellen sich flexibel auf unterschiedlichste Bedingungen ein und vermehren sich schnell
  • LEBENDE REGENWÜRMER sorgen für eine effektive Kompostierung von Bioabfall im Schnellkomposter Thermokomposter Wurmkiste Wurmkomposter Komposthaufen und Komposttoilette
  • BESTE QUALITÄT Alle unsere Regenwürmer, egal ob Kompostwürmer, Angelköder oder Futterwürmer kommen direkt von der Wurmfarm und werden sicher sowie frisch verpackt
  • TIPS VOM EXPERTEN Für den Richtigen Umgang mit Kompostwurm Tauwurm Angel Lebendköder Futterwurm & Co erhalten Sie eine gratis Anleitung zur Aufbewahrung und für den Einsatz der jeweiligen Würmer
  • 30 Tage GELD-ZURÜCK: Bestellen Sie heute völlig ohne Risiko. Sollten Sie nach Erhalt nicht zu 100% zufrieden mit Ihren gekauften Komposthelfern sein, bieten wir Ihnen völlig stress- und sorgenfrei ihr Geld zurück!
Bestseller Nr. 2
DaWurmbauer Kompostwürmer kaufen - 250 Stück + 1 Beutel Wurmstarterfutter - Regenwürmer Würmer lebend Futterwürmer Gartenwürmer Wurmhumus Angelwürmer Mistwürmer…
  • Es handelt sich um einen Mix aus Eisenia foetida, Eisenia andrei und Eisenia hortensis.
  • Für einen normalen Komposthaufen von 80 cm - 1 m Durchmesser reichen 250 - 500 Stück als Start völlig aus, um hochwertigsten Wurmhumus zu bekommen.
  • Sie erhalten genau die angegebene Menge an adulten und subadulten Kompostwürmer - wir verkaufen keinen Mist mit ein paar Würmer drin!!!
  • Versand von Montag bis Samstag!!! Aufgrund der Futterzugabe halten die Würmer locker 3 Wochen im Paket aus.
  • Unsere Würmer sind für eine Wurmkiste bzw. Wurmfarm im Haus besonders gut geeignet - das zeigen viele positive Rückmeldungen.
Bestseller Nr. 3
Kompostwürmer Kaufen 250 Stück in Spezialeimer Kompostbeschleuniger Gartenwürmer Wurmkomposter Würmer Lebend Regenwürmer
  • HOCHAKTIVE KOMPOSTWÜRMER 250 Stück in Spezialeimer Eisenia Hortenis Garten Kompostbeschleuniger
  • Kompostwürmer in Spezialeimer 250 Stück Substrat Super Kompostwürmer Regenwürmer Kompostbeschleuniger
  • Bester Kompostwurm wandeln Kompost in wertvollen Wurmhumus Bestens geeignet für den Gartenboden Gras Gemüse Blumen Pflanzen
  • SICHERE VERPACKUNG UND ANLEITUNG in Spezialeimer Achtung: Da die lebenden Würmer nur so kurz wie möglich in der Post sein sollten, findet am Freitag kein Versand statt.
  • Kompostwürmer Angelwürmer Futterwürmer Regenwürmer Lebendköder Lebende Würmer Naturköder Eisenia Hortenis Super Regenwurm
Bestseller Nr. 4
SUPERWURM 0,5 kg - Kompostwürmer, Gartenwürmer, Regenwürmer, Eisenia, Kompostwürmer kaufen - Bioabfall zu Hause effektiv kompostieren im Wurmkomposter Komposter Wurmkiste
  • 500g Kompostwürmer (ohne Erde) - ca. 550 Stück - von Deutschlands größter Wurmfarm - über 20 Jahre Erfahrung!
  • Hervorragender Kompostwurm, vermehrt sich schnell und ist sehr widerstandsfähig
  • Wandeln Kompost effektiv in wertvollen Wurmhumus um, perfekt für Ihre Pflanzen sowie Ihren Rasen, Beete, Topfpflanzen, Zimmerpflanzen
  • Bestens geeignet für den Gartenboden
  • Hinweisblatt für die Kompostierung liegt bei
Bestseller Nr. 5
KOMPOSTWÜRMER kaufen - 500 Stück/Sack - Kompoststarter Regenwurm Set - Gartenwürmer/Regenwürmer Eisenia-Mix lebend - aktive Würmer für Kompost, Komposter, Wurmkomposter, Wurmkiste und Wurmfarm
  • HOCHAKTIVE KOMPOSTWÜRMER - Sie erhalten mindestens 500 sehr agile lebende Regenwürmer/Gartenwürmer von unserer kleinen Wurmfarm aus Brandenburg/Havel. Ein super Kompoststarter für einen normalen Garten Komposter/Komposthaufen oder Biotonne von 1m³ Größe.
  • BESTE WURMARTEN & UNIVERSELLER EINSATZ - Unser Wurm-Mix besteht aus adulten und subadulten Wurmarten Eisenia fetida/foetida (Tennessee-Wiggler), Eisenia andrei und Eisenia hortensis (Dendrobena). Die kleine Earthworm ist auch hervorragend zum Angeln geeignet.
  • SCHNELLE KOMPOSTIERUNG - Jede Regenwurm-Art hat verschiedene Ansprüche und passt sich so optimal den gegebenen Verhältnissen im Kompost an. Die Rotte wird durch den Einsatz des 'Kompostwurms beschleunigt. Kein Umsetzen des Kompostes Dank des Superwurms mehr nötig.
  • SICHERE VERPACKUNG & ANLEITUNG - Die Würmer werden in einem Eimer/Sack mit Substrat geliefert, welches ihnen für 1-2 Wochen Nahrung bietet. Sie erhalten von uns ein Informationsblatt und eine genaue Anleitung zum Einsatz Ihrer Erdwürmer.
  • 30 Tage GELD-ZURÜCK: Überzeugen Sie sich selbst und bestellen Sie heute völlig ohne Risiko. Sollten Sie nach Erhalt nicht zu 100% zufrieden mit Ihren gekauften Komposthelfern sein, bieten wir Ihnen völlig stress- und sorgenfrei ihr Geld zurück. EXPRESSVERSAND bei Sommertemperaturen über 25 Grad Celsius dringend empfohlen, um Verzug oder Tod der Würmer zu verhindern!!

Gut zu wissen

Die nützlichen Kompostwürmer werden in speziellen Wurmfarmen gezüchtet. Bestellen Sie die Tierchen via Online, erhalten Sie prinzipiell etwa 500 Exemplare in Kisten oder Spezialbeuteln, die jeweils mit ein wenig Erde befüllt sind. Sobald Sie die Lieferung erhalten haben, setzen Sie die Regenwürmer umgehend in Ihren Komposthaufen. 500 Regenwürmer wiegen im Übrigen durchschnittlich zwischen 200 und 250 Gramm.

Welche Firmen bieten Kompostwürmer an?

Sobald Sie sich auf die Suche nach Kompostwürmern begeben, begegnet Ihnen eine Vielzahl von Anbietern, die verschiedene Arten der Nützlinge vertreiben. Sie profitieren daher von umfangreichen Auswahlmöglichkeiten und finden die passenden Unternehmen, die bereits auch andere Kunden überzeugt haben:

  • Superwurm
  • Natursache
  • DaWurmbauer
  • Wurmmeister
  • Feeders & Moore
  • Original Organics
  • Neudorf

Daneben gibt es zahlreiche weiterer Vertriebe, bei denen Sie die aktiven Tiere kaufen können. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich vorab über die Anbieter zu informieren und nicht auf das erstbeste Angebot zurückzugreifen.

Wie kann ich Kompostwürmer selbst züchten?

Haben Sie sich für einen komfortablen Kauf oder das zeitintensive Sammeln von Regenwürmern entschieden, können Sie mit einer eigenen Wurmanzucht beginnen. Als notwendiges Equipment benötigen Sie in jedem Fall eine Wurmkiste, die Sie im Internet oder in Fachgeschäften als Zubehör erwerben können. Die praktischen Wurmkomposter benötigen im Übrigen nur ein geringes Platzangebot, sodass diese auch optimal für Ihren Balkon geeignet sind. Mit ein wenig handwerklichem Geschick bauen Sie sich aber auch einen entsprechenden Behälter selbst. Dazu stehen Ihnen im Internet umfangreiche Anleitungen für unterschiedliche Modellformen zur Verfügung.

Wie sollte die Beschaffenheit einer Wurmkiste sein?

Unerheblich, ob Sie Ihre Wurmkiste kaufen oder nach der Do-it-Yourself-Methode eigenhändig basteln – Sie sollten einige wichtige Merkmale beachten, die für das Gelingen erforderlich sind. Idealerweise wählen Sie Holz (Spanplatten) als geruchsneutrales Material für Ihren kleinen Komposter. Kunststoffgefäße nehmen möglicherweise die eher unattraktiven Aromen intensiver auf und geben diese rasch an die Umgebung ab.

Im Boden sollten 15 bis 20 Löcher mit einem Durchmesser von 6 bis 8 Millimetern vorhanden sein oder von Ihnen gebohrt werden, die den Wasserablauf sicherstellen. Stellen Sie die Kiste idealerweise auf Füßen über eine Schale, in der die ablaufende Flüssigkeit aufgefangen wird.

Die auslaufende Substanz wird auch als „Wurmtee“ bezeichnet. Dieser erhält zahlreiche Nährstoffe und eignet sich hervorragend als Flüssigdünger für Ihre Balkon- und Gartenpflanzen.

Wie viele Kompostwürmer sollte ich in die Wurmkiste geben?

Füllen Sie zunächst eine 3 bis 5 Zentimeter dicke, sandige und lockere Erdschicht ein. Wie auch beim Anlocken der Kompostwürmer legen Sie die Wurmkiste mit gut feuchter Pappe und Papierschnipseln aus. Verteilen Sie nun Ihre organischen Abfälle in dem Papier und setzen zwischen 500 und 700 Regenwürmer, beispielsweise Exemplare der Arten Eisenia andrei oder Eisenia foetida, ein.

Abschließend spannen Sie eine dunkle, gelochte Kunststofffolie über die Wurmkiste. Wenn Sie Ihre fleißigen Kompostierer überraschen möchten, streuen Sie deren Lieblingsspeisen wie Kaffeesatz oder Zwiebelschalen mit ein. So erschaffen Sie Ihre eigene kleine Wurmfarm, in der ein exzellenter Wurmhumus entsteht.

Um den Tieren ideale Lebensräume zu bieten, sollten Sie Ihre Wurmkiste durchschnittlich alle 3 bis 6 Monate entleeren. Dieses ist allerdings auch von der Futtermenge und der Größe des Behälters abhängig. Bei regelmäßigen Kontrollen werden Sie feststellen, ob Sie den Wurmhumus schon abtragen können oder noch etwas warten müssen.

wurm erdeVermehren sich Kompostwürmer schnell?

Haben Sie in Ihrer Wurmfarm oder einem standardisierten Lattenkomposter, mit einem Volumen von 250 bis 400 Litern, zum Start rund 1.000 der gefräßigen Helfer eingesetzt, dürfen Sie sich nach 6 bis 9 Monaten über jede Menge Nachwuchs freuen. Nach dieser Zeit schlängeln sich zwischen 8.000 und 12.000 Neuankömmlinge durch das Behältnis, die den Komposthaufen für Sie rasch umsetzen. Um die Population jedoch in der Waage zu halten, können Sie nach 6 Monaten etwa 1/3 (nicht mehr) der Tiere entnehmen. Setzen Sie diese entweder in einem anderen Bereich aus oder verwenden sie als Angelköder.

Der Vermehrungsrate- und Geschwindigkeit von Kompostwürmern ist jedoch von unterschiedlichen Faktoren abhängig wie zum Beispiel vom Alter der Abfälle oder der Dichte der Würmer. Je größer das Platzangebot für die Würmer ist, desto schneller wachsen sie, wobei allerdings gleichzeitig auch ihre Reproduktion sinkt. Befinden sich nur wenige Würmer in Ihrer Kiste, verläuft aber auch die Entstehung der wertvollen Erde deutlich langsamer.

Welches Futter ist für Kompostwürmer empfehlenswert – und was darf nicht auf den Kompost

Zwar fressen Kompostwürmer nahezu alles, was ihnen vorgesetzt sind. Doch längst nicht alle Abfälle sind für die Tiere oder einen hochwertigen Wurmkompost geeignet. Wir möchten Ihnen daher aufzeigen, was Sie bedenkenlos verfüttern können und welche Abfälle nicht in dem Komposthaufen landen sollten.

Diese Abfälle sind ideal

  • Altes Brot
  • Reis, Kartoffeln und Nudeln, gekocht
  • Apfel- und Kartoffelschalen
  • Kaffeesatz, Teebeutel, Kaffeefilter
  • Geschredderte Pappe und Zeitungen
  • Zerkleinerte Eierschalen
  • Kleine Mengen Holzasche
  • Stroh und Gras (geringe Mengen)
  • Wildkräuter
  • Zellulose (wie eine Hanfmatte für die Wurmkiste)

Das gehört nicht in den Kompost

  • Größere Mengen Fleischabfälle
  • Schalen von Zitrusfrüchten
  • Kunststoffe, Metall, Glas
  • Knochen
  • Katzenstreu
  • Tierische Exkremente
  • Hochglanzpapier
  • Blätter/Nadeln von Nadelbäumen

Welche Vorteile hat die Wurmkompostierung gegenüber der konventionellen Kompostierung?

wurm braunDurch die Wurmkompostierung werden auch instabile Bestandteile gebunden und deutlich besser in essenzielle Nähr- und Wirkstoffe umgewandelt. Dadurch ist eine zumeist langfristige Versorgung der Pflanzen gewährt. Des Weiteren wird bei dem herkömmlichen Kompostierungsverfahren durch die große Hitzeentwicklung die Zersetzung des Materials erheblich verlangsamt. Auch in diesem Bereich liegen Kompostwürmer also klar vorne.

Fressen Regenwürmer auch Pflanzenwurzeln ab?

Nein. Kompostwürmer ernähren sich von verrotteten Pflanzen und anderen organischen Materialien, in denen sich zahllose Mikroorganismen befinden. Zudem verfügen die Tiere auch nicht über die entsprechenden Werkzeuge wie Zähne oder Kneifer, mit denen sie das Wurzelwerk attackieren könnten. Sie müssen daher keine Beschädigungen durch Kompostwürmer in Ihren Beeten oder Pflanzgefäßen befürchten.

Welche Krankheiten sind bei Kompostwürmern bekannt?

Lebensbedrohliche Krankheiten sind nicht bekannt. Die größten Bedrohungen für Kompostwürmer sind Parasiten, Austrocknen durch Sonneneinstrahlung sowie Ersticken. Natürlich Feinde der Tiere sind beispielsweise Mäuse, Iltise und Vögel.

Was kosten Kompostwürmer?

Je nach Anbieter, können die Preise für eine Menge von 500 Kompostwürmern deutlich variieren. Im unteren Preislevel erhalten Sie diese Anzahl schon für rund 20 Euro, während Sie für die Tiere im hochpreisigen Segment knapp 35 Euro einplanen müssen. Es ist daher ratsam, dass Sie sich vor dem Kauf unbedingt sorgfältig informieren. So können Sie durchaus einige Euro einsparen. Auch bei der Abnahme von mehr als 500 Würmern werden Ihnen vielfach Preisnachlässe gewährt.