Zitronenbaum – mediterranes Flair mit der Zitronenpflanze

Zitronenbaum TitelDer Zitronenbaum

Der Zitronenbaum – Exoten für Garten, Terrasse und Balkon

Mit einem Zitronenbaum verbinden Menschen schnell Erinnerungen an einen unvergessenen Urlaub in sonnigen Gefilden. Das mediterrane Flair des Mittelmeers sowie die frischen, schmackhaften und unbehandelten Früchte machen auch im eigenen Garten eine gute Figur. Doch die Zitronenbäumchen sind in der Regel nicht winterhart. Daher sollten Sie die frostempfindlichen Gewächse bevorzugt in einem dekorativen Pflanzgefäß kultivieren.

Lernen Sie in unserem Ratgeber, was Sie bei der Pflanzung und Pflege eines Zitronenbaums beachten müssen. Wir verraten Ihnen Wissenswertes hinsichtlich der richtigen Überwinterung und wie Sie bei möglichen Krankheiten oder einem Schädlingsbefall reagieren sollten. Wir vermitteln Ihnen dazu nützliche Tipps und beantworten wichtige Fragen. Des Weiteren erfahren Sie natürlich auch, wo Sie die Zitronenpflanze kaufen können und worauf Sie beim Erwerb achten sollten, sodass Sie sicherlich Ihren Wunsch-Zitronenbaum finden werden.

Der Zitronenbaum – die Herkunft

Die ursprüngliche Heimat des Zitronenbaums sind die tropischen Regionen Südostasiens. Bereits im 3. oder 4. Jahrhundert vor Christus gelangten die Bäume mit den sauren und vitaminreichen Früchten, vermutlich durch arabische Händler, in den Mittelmeerraum. Im Laufe der Jahrtausende kreuzten die Menschen die unterschiedlichen Arten, sodass Experten heute von etwa 13 verschiedenen Zitronenbaum Sorten ausgehen, aus denen auch einige Hybrid Gewächse hervorgingen. Auch in unseren Regionen findet man immer häufiger die beliebten, ausdauernden und verholzenden Gewächse.

Wie groß werden Zitronenbäume – und was sind die besonderen Eigenschaften?

Je nach Art können Zitronenpflanzen in ihrer Ursprungsheimat eine Höhe zwischen 5 und 25 Metern erreichen. Werden Sie in den mitteleuropäischen Regionen mit gemäßigten Klimazonen in einem Kübel kultiviert, werden die buschigen und immergrünen Bäumchen etwa 3 bis 5 Meter groß und sind mit teils kräftigen Dornen besetzt. Bei Arbeiten an Ihrem Gewächs sollten Sie daher vorzugsweise Handschuhe tragen.

Der Wuchs des Zitronenbaums ist kompakt, aufrecht und zumeist stark verzweigt. Während das Laub in jungen Jahren leicht rötlich schimmert, wechselt die Farbe mit zunehmendem Alter in ein sattes Grün. Die Blätter sind oval geformt und hängen zumeist an ungeflügelten Blattstielen. Die gelben, grünen oder dezent orangefarbenen Früchte sind in der Regel länglich oder eiförmig und werden rund 10 Zentimeter lang. Sie profitieren von den besonderen Eigenschaften Ihrer Zitronenpflanze, denn diese trägt das gesamte Jahr Blüten und Früchte, die sich oftmals zur gleichen Zeit gemeinsam zeigen.

Tipp: Wenn ein Zitronenbaum aus Samen gezogen wird, müssen Sie einen langen Atem haben. Sie dürfen im Durchschnitt erst nach etwa 7 bis 10 Jahren mit ersten Früchten rechnen. Deutlich ertragreicher und auch stärker im Wuchs hingegen sind veredelte Pflanzen. Hierbei können Sie bereits nach 3 bis 5 Jahren von einer ersten Ernte ausgehen.

Welcher Standort ist für das Zitronenbäumchen am besten geeignet?

Zu den typischen Charaktereigenschaften der subtropischen Pflanze Zitronenbaum grünzählt der bedingungslose Hunger nach frischer Luft und jeder Menge Wärme. In durchgehend frostfreien Zeiträumen, in der Regel von Mitte April, Anfang Mai bis Anfang November, sollten Sie das Gehölz unbedingt in einem Kübel kultivieren und ins Freie stellen. Wählen Sie daher als idealen Standort ein vollsonniges, aber durchaus geschütztes Plätzchen für Ihr Zitronenbäumchen aus – es wird dieses Ihnen mit üppigen Blüten und Trieben danken. Beachten Sie jedoch, dass die Wurzeln nicht übermäßig erhitzen und wählen ein helles Pflanzgefäß aus. Bei praller Sonne und in einem dunklen Topf heizt sich das Erdreich auf, das Wurzelgeflecht agiert nur noch eingeschränkt und kann auch bei ausreichenden Wassergaben die Flüssigkeit nicht mehr an die Blätter abgeben. Sie müssen dann mit welken Blättern rechnen.

Extra-Tipp: Um Ihrem Zitronenbaum stets den bestmöglichen Standort anzubieten, nutzen Sie vorzugsweise einen einfach zu transportierenden Pflanzkübel. Diesen können Sie dann individuell platzieren, sodass die Pflanze immer mit genügend Sonne versorgt wird.

Wie oft muss ich den Zitronenbaum im Sommer gießen?

Aufgrund ihrer Herkunft benötigen Zitronenbäume auch in den Sommermonaten an besonders heißen Tagen nur wenig Wasser. Allerdings sollte die Wassergabe, vor allem in der Vegetationsphase, regelmäßig durchgeführt werden. Sobald Sie feststellen, dass das Erdreich im Gefäß abgetrocknet ist oder sich an dessen oberen Rand der Boden ablöst, sollten Sie umgehend mit dem Gießen starten. Ideal führen Sie in den frühen Morgenstunden Wasser zu, sodass es auch bei starker Sonnenbestrahlung zu keinen Verbrennungen kommt. Zudem ist Ihr Gehölz dann während der nächsten Tage entsprechend gut mit Feuchtigkeit versorgt. Entgegen zahlreicher Meinungen vertragen Zitronenpflanzen auch stark kalkhaltiges Wasser, denn ihr Kalziumbedarf ist durchaus hoch. Vermeiden Sie in jedem Fall Staunässe, denn diese vertragen die Exoten nicht.

Empfehlung: Um den Feuchtigkeitsgehalt des Pflanzbodens zu ermitteln, können Sie alternativ auch einen Feuchtigkeitsmesser verwenden. Die Geräte sind in jedem gut sortierten Fachhandel erhältlich. Jungpflanzen sollten Sie am besten jeden Tag gießen.

Was mache ich mit meinem Zitronenbaum im Winter?

Halten Sie die Wettervorhersagen immer im Auge. Kündigt sich der erste Frost an, müssen Sie die empfindliche Pflanze unbedingt rechtzeitig in ein geeignetes Winterquartier verbringen. Ideal wäre ein frostfreier Wintergarten, der das exotische Bäumchen mit ausreichend Licht versorgt. Alternativ sind helle und vor Frost geschützte Räume eine gute Lösung, in denen die Temperaturen konstant von leicht über 0 Grad Celsius bis hin zu 15 Grad Celsius liegen.

Gut zu wissen

Bei optimalen Standort- und Temperaturvoraussetzungen wächst Ihr Zitronenbaum auch in den Wintermonaten weiter. Dazu benötigt gegebenenfalls einen hochwertigen Dünger.

Während der Wintermonate benötigt Ihr Zitronenbaum nur spärliche Wassergaben – ein- bis zweimal im Monat reicht in der Regel völlig aus. Obwohl die Erde nicht zu feucht sein darf, achten Sie unbedingt darauf, dass diese nicht zu sehr austrocknet. Ansonsten können die Wurzeln die Blätter nicht mehr mit Feuchtigkeit versorgen und es kommt zum Welken oder gar Absterben des Laubs.

Besonderer Tipp: Die Zitronenpflanze reagiert äußerst sensibel, sofern Sie diese in dem Gefäß auf einen ausgekühlten Boden abstellen. So werden die Blätter rasch gelb und welken. Als Unterlage sind Styropor, Holz oder eine dicke Pappe gut geeignet. Bevor im Frühjahr wieder die Outdoor-Saison beginnt, sollten Sie das Bäumchen langsam an die neue Situation gewöhnen. Geeignet ist ein halbschattiger Standort auf der Terrasse oder dem Balkon sowie ein Gartenhäuschen, das mit ausreichend Tageslicht versorgt wird.

Was ist bei der Pflanzung des Zitronenbäumchens zu beachten?

Bevor Sie den Zitronenbaum an seinem auserwählten Standort platzieren, sollte dieser natürlich bestmöglich vorbereitet sein. Nur so wird sich die Pflanze auch in ihrer neuen Umgebung wohlfühlen:

  • Das Pflanzgefäß sollte im Umfang etwa ein Drittel größer als die Krone des Baumes sein
  • Zur Verhinderung von Staunässe eine Drainage aus Kieselsteinen oder Ton auf dem Boden auslegen
  • Darüber eine Schicht hochwertigen Substrats aufbringen
  • Erdreich des Wurzelballens auflockern und ältere Erde abstreifen
  • Einsetzen des Baumes und Auffüllen des Kübels mit Erde oder Kokoserde
  • Kräftig und durchdringend wässern

Achtung! Bei der Anpflanzung veredelter Zitrusbäume dürfen Sie die Veredelungsstellen nicht mit dem Substrat bedecken. Dieses kann zu Verlangsamung der Wuchskraft führen.

Zitronenbaum einzelnWie oft muss ich meinen Zitronenbaum düngen?

Um den gesunden Wuchs zu fördern und die Langlebigkeit der Pflanze zu erhalten, ist eine ausgewogene Nährstoffgabe erforderlich. Sobald Ihre Zitruspflanze im Frühjahr, also zumeist schon im März, mit dem Austrieb beginnt, sollten Sie ebenfalls mit dem Düngen starten. Dazu verwenden Sie hochwertigen Langzeitdünger oder ebensolche Flüssigdünger, den Sie ein- bis zweimal in der Woche zugeben. Die Präparate sollten über alle Inhaltsstoffe verfügen, die Ihr Zitronenbaum benötigt. Bei einem Qualitätsdünger können Sie folgende Zusammensetzung, auf 1 Liter berechnet, erwarten:

  • 10 Gramm Stickstoff (N)
  • 1 bis 2 Gramm Phosphat (P)
  • 8 bis 9 Gramm Kalium (K)
  • 6 bis 7 Gramm Kalzium (Ca)
  • 1 bis 2 Gramm Magnesium (Mg)

Düngen Sie bis Ende September kontinuierlich Ihre Zitronenpflanze. Ab Oktober können Sie dann auf weitere Zugaben verzichten, da die Wurzeln ihre Aktivitäten einstellen.

Gut zu wissen

Liegen beste Voraussetzungen vor, schaffen Zitronenbäume mühelos ein Alter von mehr als 100 Jahren.

Muss ich mein Zitronenbäumchen umtopfen?

Mit der Zeit entwickelt sich Ihre Zitruspflanze sicherlich prächtig, sodass es ihr in dem alten Gefäß zu eng wird. Sobald Sie feststellen, dass das Erdreich vollständig mit zarten und feinen Wurzelausläufern durchzogen ist, müssen Sie aktiv werden. Durch diese Maßnahme stellen Sie eine optimale Nährstoffversorgung sicher und der Zitronenbaum kann ungestört neue Wurzeln bilden. Ein weiterer Pluspunkt des Umtopfens besteht darin, dass das neue Substrat in aufgelockerter Form dargebracht wird. Die Gehölze benötigen das lose Erdreich, um zusätzliche Power-Stoffe besser aufnehmen zu können.Zitronenbaum topf

Achten Sie darauf, dass Sie für das Umtopfen einen größeren Pflanzkübel als den vorherigen auswählen, damit sich Ihr Zitronenbaum auch wohlfühlen wird. Der ideale Zeitpunkt für das Umsetzen ist der März oder April, wenn sich an dem Bäumchen die ersten Triebe ankündigen.

Empfehlung: Wir empfehlen Ihnen, in den späten Herbstmonaten sowie im Winter auf ein Umtopfen zu verzichten. Die mediterranen Exoten bilden in dieser Zeit kein Wurzelwerk aus. Werden die Wurzeln in der Vegetationspause jedoch gestört, sind nachhaltige Schäden zu befürchten.

Muss ich meinen Zitronenbaum schneiden?

Das Schneiden der recht eigenwillig wachsend Pflanze zählt sicherlich zu den wichtigsten Aufgaben, die Sie unbedingt regelmäßig durchführen müssen. Wenn Sie den Zitronenbaum strukturiert schneiden, verhindern Sie das Kreuz- und Querwachsen des Astwerks und verleihen Ihrer Kübelpflanze einen extraordinären Look.

Wann sollte ich meine Zitronenpflanze schneiden?

Prinzipiell können Sie die mediterrane Schönheit das ganze Jahr über schneiden – Ihr Zitronenbäumchen nimmt Ihnen das nicht sonderlich übel. Dennoch gibt es zwei geeignete Termine, die Sie beim Rückschnitt bevorzugt auswählen sollten:

  • Im Spätwinter (den gesamten Februar)
  • Zeitiges Frühjahr (März, zur Korrektur der Krone)

Nach dem Schnitt zu einem dieser Zeitpunkt steht Ihrer Pflanze eine gesamte Saison zur Verfügung, um Verletzungen auszuheilen und Substanzverluste auszugleichen.

Wie oft sollte ich die Zitruspflanze schneiden?

Die konkrete Anzahl der Schnitte lässt sich nicht pauschal beantworten. Wichtig ist es, dass Sie häufig zu Werke gehen, dabei jedoch nur gezielt abschneiden. Abhängig sind die Schnittarten, mit denen Sie Ihr Zitronenbäumchen wieder in Form bringen möchten, von unterschiedlichen Faktoren. Dabei wird zwischen zwei Optionen unterschieden:

  • Erziehungsschnitt
  • Erhaltungsschnitt

Zitronenbaum blüteWas muss ich bei einem Erziehungsschnitt beachten?

Legen Sie Wert auf eine gleichmäßig und harmonisch wachsende Krone, sollten Sie idealerweise schon bei der Jungpflanze mit dem Erziehungsschnitt beginnen. So lenken Sie die störrischen Verzweigungen früh in die richtige Spur und profitieren in der Folge einen wohlgeformten und gesunden Kronenaufbau. Um ein ansprechendes Ergebnis zu erhalten, sollten Sie den einmaligen jährlichen Schnitt Mitte Februar für die nächsten 3 Jahre in Ihrem Terminkalender vormerken. Denn so lange wird es dauern, bis Sie eine prachtvolle Krone perfekt zugeschnitten haben. Wir empfehlen Ihnen dazu folgende Vorgehensweise:

  • Bestimmen Sie den kräftigsten Leittrieb (Mitteltrieb) der Pflanze
  • Drei bis fünf kräftige Seitentriebe, die sich unmittelbar in der Nähe des Leittriebs befinden als
    potenzielle Konkurrenten des Haupttriebs unmittelbar am Ansatz entfernen
  • Drei bis vier kräftige, am Mitteltrieb angeordnete, Seitentriebe auswählen und um ein Drittel zurückschneiden

Im Ergebnis sollten Sie nunmehr einen kräftigen und gesunden Mitteltrieb mit aufrechtem Wuchs erhalten, der von drei oder vier optimal angeordneten und wachsenden Leitästen eingerahmt wird.

Wichtig! Eine wichtige Komponente beim Erziehungsschnitt ist die ordnungsgemäße Schnittführung. Kürzen Sie die Seitentriebe der Krone einige Millimeter vor einer Knospe. So verhindern Sie, dass durch eine zu große Entfernung zum Auge ein Stummel zurückbleibt, der nach einiger Zeit vollständig austrocknet, nicht mehr austreiben wird und einen Schädlingsbefall begünstigt.

Was muss ich bei einem Erhaltungsschnitt beachten?

Sobald Sie die Krone Ihres Zitronenbaums in die vollendete Form gebracht haben, sind Sie von gröberen Schnittmaßnahmen befreit. Allerdings ist es ratsam, ein regelmäßiges Auslichten der Krone vorzunehmen. Den Erhaltungsschnitt nehmen Sie immer dann vor, wenn diese zu dicht wächst. Und so geht es:

  • Sämtliche abgestorbenen Äste abschneiden
  • Überlange, aus der Krone weisende oder schlecht positionierte Triebe am Ansatz abschneiden
  • Von nebeneinander wachsenden oder sich kreuzenden Zweige einen schwachen entfernen

Gut zu wissen

Beim Auslichten der Krone dürfen Sie die Zweige nicht einkürzen, sondern müssen diese vollständig herausschneiden. Diese würden sich ansonsten erneut weiter verzweigen, sodass sie rasch für eine üppige Verdichtung der Krone sorgen. Auch Wildtriebe sollten Sie schnellstmöglich erkennen und rigoros mit dem Astring am Astansatz abreißen, damit sie der Zitronenpflanze nicht unnötig Nährstoffe entziehen. Sie erkennen die unliebsamen Mitbewohner insbesondere an einer anderen Blattform.

Muss ich den Zitronenbaum nach der Ernte ebenfalls schneiden?Zitronenbaum hell

Nachdem Sie Ihren Zitronenbaum erfolgreich abgeerntet haben, sollten Sie die erschöpften und Früchte tragenden Zweige um etwa die Hälfte zurückschneiden. Damit fördern Sie das Wachstum des so revitalisierten Fruchtholzes und dürfen sich auf einen baldigen Austrieb freuen.

Welche Krankheiten können mein Zitronenbäumchen befallen?

Leider ist die Zitronenpflanze nicht vor Krankheiten gefeit, die sowohl durch Pflegefehler als auch durch Viren, Bakterien oder Schädlinge entstehen können:

  • Sonnenbrand
  • Vergilbungskrankheit
  • Pilz- und Schimmelbefall
  • Wurzelfäule
  • Zitruskrebs

Nährstoffmangel, eine übermäßige Bewässerung, der falsche Standort oder eine ungeeignete Überwinterung sowie ein zu kleines Pflanzgefäß sind Pflegefehler, die Sie sicherlich vermeiden können.

Welche Schädlinge können mein Zitronenbäumchen befallen – und wie werde ich diese wieder los?

Sobald Sie in größerem Umfang klebrige, vergilbte Blätter sowie verkrüppelte Triebe an Ihrem Zitronenbaum feststellen und einen Pflegefehler ausschließen können, müssen Sie von einem Schädlingsbefall ausgehen. Insbesondere hat die Pflanze mit folgenden unliebsamen Gästen zu rechnen:

  • Spinnmilben (zeigen sich vor allem im Sommer)
  • Schildläuse (problematisch im Winterquartier)
  • Woll- und Schmierläuse (Frühjahr, Sommer)
  • Blattläuse (Frühjahr, Sommer)

Gegen die meisten Parasiten können Sie mit natürlichen Mitteln wie einer Mischung aus Kernseifenlauge und Brennspiritus vorgehen. Daneben sind zahlreiche probate Präparate und Mittel im Fachhandel erhältlich, die Sie nach individuellem Ermessen aufbringen können.

Was ist das Besondere an einem Amalfi Zitronenbaum?

Bevor Sie einen Amalfi Zitronenbaum kaufen, sollten Sie einiges über diese Limonen-Art wissen. Der Name dieses Gewächses ist Programm, denn dieses wird nahezu ausschließlich an der italienischen Amalfi-Küste angebaut. Aus rund 60 Prozent der Gesamternte wird der berühmte und legendäre Zitronenlikör hergestellt. Der hohe Fruchtanteil von mehr als 25 Prozent machen die Amalfi Zitrone zu etwas Besonderem. Das Fruchtfleisch ist besonders säurearm und ist daher bestens zum Verzehr geeignet, zum Beispiel dünn geschnitten auf einem schmackhaften Salat.

Natürlich können Sie einen Amalfi Zitronenbaum kaufen, der auch in unseren Regionen in einem Pflanzkübel prächtig gedeihen wird – sofern Sie einen geeigneten Standort auswählen und Pflegefehler vermieden werden. Verwenden Sie jedoch bereits für eine Jungpflanze ein größeres Pflanzgefäß als bei anderen Zitronenpflanzenarten. Ein Volumen von etwa 10 Litern ist durchaus zu empfehlen. Starten Sie direkt mit Erziehungsschnitt und erfreuen sich mit der Zeit an einer harmonisch wachsenden Krone. Ansonsten behandeln Sie den Amalfi-Baum ähnlich wie herkömmliche Zitruspflanzen, die Sie hier kultivieren können.

Wo kann ich einen Zitronenbaum kaufen?

Gartenfachhandel

Wenn Sie ein Zitronenbäumchen kaufen möchten, stehen Ihnen unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Im lokalen Gartenfachhandel finden Sie eine großzügige Auswahl an unterschiedlichen Gewächsen, die Sie direkt vor Ort in Augenschein nehmen können. So erkennt Sie frühzeitig Krankheiten oder einen Schädlingsbefall und können vom Erwerb Abstand nehmen. Auch profitieren Sie von einer sachkundigen Beratung der Mitarbeiter sowie individuellen Vergleichsmöglichkeiten.

Discounter

Daneben finden Sie auch in einigen Discountern Zitronenbäume, die mitunter jedoch nicht als Qualitätsprodukte anzusehen sind. Sofern Sie in diesem Bereich versiert sind, stellen Sie die Unterschiede zu Zitronenpflanzen aus Gärtnereien oder Baumschulen schnell fest.

Internet

Im Internet können Sie natürlich ebenfalls einen Zitronenbaum kaufen. Dazu finden Sie die Gewächse auf einschlägigen Verkaufsportalen wie Amazon oder Ebay, in spezifizierten Online-Shops oder auf der Website der zahlreichen Anbieter. Egal, für welchen Vertriebsweg Sie sich auch entscheiden – bequemer als vom heimischen Sofa aus geht es nicht. Zudem erhalten Sie durch verifizierte Kundenmeinungen und Testergebnisse der Stiftung Warentest oder Öko Test jede Menge nützliche Informationen rund um die Zitronenbäumchen und erfahren Wissenswertes über die Herkunft sowie die Anbieter.

Unerheblich wie Sie sich auch entscheiden werden – in jedem Fall verfügen Sie über adäquate Gelegenheiten, Ihren Top-Favoriten unter den Zitronenbäumen herauszufiltern und somit eine geeignete Wahl zu treffen.

Zitronenbaum kaufen

Bestseller Nr. 1
Grünwaren: echter Zitronenbaum 75-100 cm Zitrone Citrus Limon Zitruspflanze
  • Citrus Limon - echter Zitronenbaum mit kräftigem Stamm und schöner, buschiger Krone
  • Kaufen Sie Ihren Zitronenbaum bei GRÜNWAREN - Premiumqualität garantiert! Aktuell befinden sich die Pflanzen in voller Blüte bzw. mit jungen Fruchtständen.
  • Pflanzenmaße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel) 75 - 100 cm hoch (inkl. Topf).
  • Topfmaße: (circa Maße) + / - möglich 22 cm Topfhöhe 25 cm Topfdurchmesser oben der Topf kann schwarz oder auch terracottafarben sein
  • Premiumqualität von grünwaren. Sie sehen Originalfotos aus unserem Bestand.
Bestseller Nr. 2
im Pflanzkübel: Zitrus Zitronenbaum 80-100 cm Zitrone Citrus limon Zitruspflanze
  • NUR BEI DER JH GRÜNWAREN GIBT ES DEN ABGEBILDETEN ZITRONENBAUM IN DIESER HÖHE. BITTE DAS ANGEBOT FÜR 32,50 EUR NUTZEN... Premiumqualität garantiert!
  • Lieferung inkl. hochwertigen Pflanzkübel - Farbe grau!
  • Pflanzenmaße: (circa Maße, je nach Pflanze variabel) 80 - 100 cm hoch (inkl. Topf), Topfmaße: (circa Maße) + / - möglich 22 cm Topfhöhe, 25 cm Topfdurchmesser oben
  • Sie erhalten eine Pflanze mit reifen gelben Zitronen oder mit jungen unreifen Früchten, eine Pflanze in Blüte oder eine Pflanze mit grünen Blättern! (Jahreszeitenabhängig!)
  • Premiumqualität von grünwaren. Sie sehen Originalfotos aus unserem Bestand.
Bestseller Nr. 3
Zitronen- und Calamondin Kollektion - 2 bäume
  • Lieferung von 01-01 bis 30-06
  • Duftend
  • Immergrün
  • Lieferhöhe inkl Topf ca. 20 - 30 cm
Bestseller Nr. 4
Meine Orangerie Zitronenbaum Grande - echter Citrusbaum - 110 bis 140 cm - veredelte Zitrone im 12 Liter Topf - Citrus Limon - Lemon Tree - Fruchtreife Zitronen Pflanze in Gärtnerqualität
  • ✅ ECHTES ZITRONENBÄUMCHEN (Citrus limon) 🍋 🍋 🍋 - Kauft keine falschen Zitronen!
  • ✅ VEREDELTE ZITRUSPFLANZE trägt im ersten Jahr Früchte: Je nach Jahreszeit schon bei Auslieferung
  • ✅ ZITRONENBAUM ESSBAR - Alle Zitronen die sie korrekt selbst ziehen sind genießbar 🍋 👍
  • ✅ PREMIUM QUALITÄT von ausgesuchten, professionellen Zitrus-Gärtnereien
  • ✅ INKLUSIVE PFLEGEBROSCHÜRE 12-seitiges Heft mit ausführlichen Pflegetipps für Zitrusgewächse
AngebotBestseller Nr. 5
Compo Zitruspflanzen-Aufbaukur für alle Zitruspflanzen, 4 Wochen Langzeitwirkung, 30 ml
  • Für gesunde Früchte: Zitruspflanzen-Aufbaukur für alle Arten von Zitruspflanzen mit extra Eisen gegen Blattvergilbung, Ideale Sofort- und Langzeitwirkung für bis zu vier Wochen
  • Aufbauende und regenerative Wirkung: Direkt pflanzenverfügbare und milde Formel für kräftige Blätter und intensive Früchte, Ideal auch vor der Einlagerung zum Überwintern
  • Einfache und saubere Handhabung: Aufschneiden der Spitze mit einer Schere an der gestrichelten Linie, Einsetzen der Ampulle in das Substrat, Anwendung ganzjährig als Kur alle 1-2 Monate, Keine Dosierung notwendig
  • Trockene Lagerung bei über +6 °C und unter +35 °C, Schutz vor Sonneneinstrahlung, Entsorgung der leeren Verpackung in der Wertstoffsammlung
  • Lieferumfang: 1 x COMPO Zitruspflanzen-Aufbaukur mit bis zu 4 Wochen Langzeitwirkung, 30 ml, Art.-Nr. 23285
Bestseller Nr. 6
Meine Orangerie Zitronenbaum Mezzo - echter Citrusbaum - 70 bis 100 cm - veredelte Zitrone im 6,5 Liter Topf - Citrus Limon - Lemon Tree - Fruchtreife Zitronen Pflanze in Gärtnerqualität
  • ✅ ECHTES ZITRONENBÄUMCHEN (Citrus limon) 🍋 🍋 🍋 - Kauft keine falschen Zitronen!
  • ✅ VEREDELTE ZITRUSPFLANZE trägt im ersten Jahr Früchte: Je nach Jahreszeit schon bei Auslieferung
  • ✅ ZITRONENBAUM ESSBAR - Alle Zitronen die sie korrekt selbst ziehen sind genießbar 🍋 👍
  • ✅ PREMIUM QUALITÄT von ausgesuchten, professionellen Zitrus-Gärtnereien
  • ✅ INKLUSIVE PFLEGEBROSCHÜRE 12-seitiges Heft mit ausführlichen Pflegetipps für Zitrusgewächse
Bestseller Nr. 7
COMPO BIO Zitruspflanzendünger für alle Zitruspflanzen-Arten, Natürlicher Spezial-Flüssigdünger, 500 ml
  • Für gesunde Früchte und sattes Grün: Bio-Dünger mit extra Kalium und Eisen für alle Zitruspflanzen-Arten, 100 % natürliche Inhaltsstoffe, Praktische Dosierhilfe
  • Kräftiges Wachstum: Natürliche Wirkformel, Versorgung der Pflanze mit allen wichtigen Pflanzennährstoffen ab der ersten Anwendung, Für eine gesunde Entwicklung sowie eine intensive Blüten- und Fruchtbildung, Für den ökologischen Landbau geeignet
  • Einfache Handhabung: Saubere und sichere Dosierung anhand der im Deckel gekennzeichneten Stufen I bis III (für 1, 1,5 und 2 Liter Gießwasser), Volle Kappe für 3,5 Liter, Anwendung 2 x pro Woche (Mär. – Okt.), Anwendung 1 x pro Monat (Nov. – Feb.)
  • COMPO Qualitätsgarantie: Ausgesuchte Rohstoffe nach Original COMPO Rezeptur, Strenge Qualitätskontrollen durch eigene Labore und unabhängige Institute, Beste Voraussetzungen für ein gesundes Pflanzenwachstum
  • Lieferumfang: 1 x COMPO BIO Zitruspflanzendünger, Natürlicher Spezial-Flüssigdünger, 500 ml, Art.-Nr. 22245
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
Meine Orangerie Meyer-Zitrone - echte Zitruspflanze - veredelter Zitronenbaum im 6 Liter Topf - Citrus Limon 'meyeri' - Meyer Lemon - Fruchtreife Zitronen Pflanze in Gärtnerqualität
  • ✔️ ECHTE CITRUSPFLANZE - [Citrus x limon 'meyeri'] Für Garten, Balkon und Terasse - mehrjährige Pflanze - Kaufen Sie keine falschen Zitruspflanzen.
  • ✔️ VEREDELTE ZITRUSPFLANZE trägt im ersten Jahr Früchte: Je nach Jahreszeit trägt das Zitronenbaeumchen schon bei Auslieferung Blüten oder Früchte.
  • ✔️ ESSBARE SORTE - Jede richtig selbst gezogene Citrusfrucht, von diesem echten Zitrusbaum ist essbar. Meyer Zitronen sind süßer als normale Zitronen. Sie sind groß und eher orange.
  • ✔️ PREMIUM QUALITÄT - Jeder Citrusbaum kommt von ausgesuchten, professionellen Zitrus-Gärtnereien
  • ✔️ INKLUSIVE PFLEGEBROSCHÜRE 12-seitiges Heft mit Profi-Pflege-Tipps für Citruspflanzen wie Zitrone, Orangenbaum, Mandarinenbaum, Calamondin, Kumquat und Co.
AngebotBestseller Nr. 10
Compo SANA Zitruspflanzenerde mit 12 Wochen Dünger für alle Zitruspflanzen und mediterranen Pflanzen, Kultursubstrat, 10 Liter
  • Gebrauchsfertige Spezialerde inklusive Start-Düngung für bis zu 12 Wochen, Ideal für alle Zitruspflanzen und mediterrane Pflanzen
  • Schöne Blüten und kräftiges Pflanzenwachstum: Optimale Nährstoffversorgung dank enthaltener Start-Düngung, Gute Wasserführung und Vermeidung von Staunässe durch Quarzsand, Ertragreiche Fruchtbildung dank Zitrus-Aktivformel
  • Einfache Handhabung: Leichtes Auflockern der Erde, Befüllung des Gefäßes mit Erde und Einsetzen der Pflanze mit Wurzelballen, Auffüllen mit der Erde bis 1 cm unter den Rand, Leichtes Andrücken
  • COMPO Qualitätsgarantie: Ausgesuchte Rohstoffe nach Original COMPO Rezeptur, Angenehmer Geruch, Strenge Qualitätskontrolle durch die unabhängige Untersuchungs- und Forschungsanstalt der Landwirtschaftskammer (LUFA)
  • Lieferumfang: Lieferumfang: 1 x 10 Liter Beutel COMPO SANA Zitruspflanzenerde inklusive 12 Wochen Nährstoffversorgung, pH-Wert: 5,0 - 6,5, Art.-Nr.: 11671